1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Verl
  6. >
  7. Expertin spricht in Verl über Darmgesundheit

  8. >

Verl

Expertin spricht in Verl über Darmgesundheit

Verl (gl)

Darmgesundheit hat einen großen Anteil am Wohlbefinden. Eine Heilpraktikerin gibt nun im Verler Gesundheitsforum Tipps.

Spricht über Darmgesundheit: Heilpraktikerin und Ernährungsberaterin Rebecca Mohncke.

Verl (gl) - Die Stadt Verl und die Volkshochschule (VHS) laden zu einem kostenfreien Vortrag zum Thema „Darmgesundheit“ ein. Der Vortrag findet am Mittwoch, 11. Mai, ab 19 Uhr im Multifunktionsraum im Erdgeschoss des Gymnasiums an der St.-Anna-Straße 22 statt. Als Referentin ist Heilpraktikerin und Ernährungsberaterin Rebecca Mohncke zu Gast.

Fragen werden beantwortet

„Die Darmgesundheit hat einen erheblichen Anteil an unserem Wohlbefinden und unserer Leistungsfähigkeit. Wer einmal einen Magen-Darm Infekt hatte, kennt die Abgeschlagenheit, die mit einem solchen Infekt einhergeht. Probleme mit dem Darm und der Verdauung sind insgesamt weit verbreitet“, schreibt die VHS. Viele Menschen leiden demnach unter Problemen mit der Verdauung oder dem Stoffwechsel. Ob Reizmagen oder Reizdarm, autoimmune Darmerkrankungen, Darmprobleme nach Antibiotika-Gaben oder Dysbiosen-Störungen der Darmgesundheit und des für den Körper so wichtigen Darm-Milieus treten in ganz unterschiedlicher Weise auf und haben großen Einfluss auf die Lebensqualität.

Was macht jedoch einen gesunden Darm aus? Was kann man für seine Darmgesundheit tun und woran erkennt man, ob der Darm Unterstützung braucht? Welche Schritte sind notwendig für eine gut funktionierende Verdauung? In diesem Vortrag erhalten Interessierte Antworten auf diese und weitere Fragen rund um das Thema Darmgesundheit aus naturheilkundlicher Sicht.

Anmeldung im Bürgerservice möglich

Vorgestellt wird ein Konzept, mit dem sich in fünf Schritten die Darmgesundheit verbessern lässt und bei dem Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten ebenso eine Rolle spielen wie die Zufuhr von Prä- und Probiotika und die Verminderung von psychischer Belastung. Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe Verler Gesundheitsforum.

Interessierte können sich für den kostenfreien Gesundheitsvortrag unter der 05246/961196 anmelden. Während des Vortrags besteht Maskenpflicht für alle Teilnehmer.

Startseite
ANZEIGE