Verl

Förderverein bietet Unikate auf Markt an

Verl (abb) - Der Förderverein der Grundschule am Bühlbusch macht aus der Not eine Tugend. Da die Jahr für Jahr erfolgreiche Kunstausstellung „Verl Creativ“ aufgrund der Corona-Krise erneut ausfallen muss, werden nun kreative Geschenke auf dem Verler Wochenmarkt verkauft.

Anonymous User

Für Schulkinder wie Lenn (vorn v. l.), Hannes und Henry haben Christiane Rohlmann (hinten v. l.), Verena Hüttenhölscher, Regina Strake, Katrin Schumacher und weitere Frauen viele Handarbeiten gefertigt. Die Artikel werden auf dem Wochenmarkt verkauft. Foto:

Am 21. Mai und am 11. Juni wird es alles fürs Schulkind geben. Sieben Frauen aus dem Förderverein der Grundschule waren in den vergangenen Wochen überaus fleißig. In ehrenamtlicher Handarbeit fertigten sie zahlreiche Geschenke an, die das Herz von Schulkindern und bestimmt auch von Müttern und Vätern höher schlagen lassen. Entstanden sind dekorative Lesekissen, praktische Lesezeichen oder Stifteköcher, Geldbörsen, aber auch schöne Zeugnismappen, T-Shirts mit frechen und passenden Sprüchen („Wir sind 1. Klasse“) oder Wimpelketten.

„Jedes Stück ist ein Unikat“, sagt Regina Strake, die betont, dass die Handarbeiten auch personalisiert werden können. „Wenn man zum Beispiel einen Namen auf der Zeugnismappe haben möchte, dann ist das kein Problem für uns.“ Die kreativen Geschenke sind ideal für die Schultüten, die auch gekauft werden können. „Aber wir haben auch tolle Ideen für ältere Schulkinder“, sagt Verena Hüttenhölscher, die wie die anderen Frauen in ihrer Freizeit fleißig war, um Geld in die Kasse des Fördervereins der Grundschule am Bühlbusch zu spülen.

Der Erlös wird für die umfangreichen Aktionen des Fördervereins genutzt. „Alle vier Jahre findet unser Zirkusprojekt statt. Wir bemalen den Schulhof oder bieten Autorenlesungen an“, sagt Christine Rohlmann im Gespräch mit dieser Zeitung. Mit dem Erlös aus dem Schulartikelverkauf wird man in diese oder ähnliche Aktivitäten investieren.

Da das Schulgebäude selbst aufgrund der Pandemie nicht zur Verfügung steht und daher auch die Veranstaltung „Verl Creativ“ ausfallen muss, sahen die Verantwortlichen im Wochenmarkt auf dem Marktplatz eine sinnvolle Alternative. In der Zeit zwischen 9 und 18 Uhr werden am Freitag, 21. Mai, sowie am Freitag, 11. Juni, die in liebevoller Handarbeit gefertigten Einzelstücke verkauft.

Startseite