1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Verl
  6. >
  7. Fürstliches zum Auftakt

  8. >

32. Ausgabe der Fachwerkkonzerte beginnt am 22. September

Fürstliches zum Auftakt

Verl (WB). Die Fachwerkkonzerte im Heimathaus erfreuen sich großer Beliebtheit. Unter den Freunden klassischer Musik gehören sie zu den Höhepunkten des Jahres. Die 32. Saison beginnt am 22. September mit einem besonderen musikalischen Leckerbissen.

Renate Ibeler

Annegret Schroeder, Martin Herrbold, Martina Peterhanwahr und Dr. Ares Rolf (von links) freuen sich auf eine interessante 32. Saison der Fachwerkkonzerte im Heimathaus Verl. Foto: Renate Ibeler

Es konzertiert das hochkarätige Ensemble »Hamburger Ratsmusik«. Die Musiker bringen »Fürstliches« – Musik von Joseph Haydn und seinen Freunden – zu Gehör. Es spielen Simone Eckert (Viola da Gamba, Baryton), Christoph Heidemann (Barockvioline), Bettina Ihrig (Barockviola, Barockvioline) und Dorothea Palm (Barockvioloncello). Ganz im Sinne der Aufklärer und Klassiker sind die Kompositionen dieses Programms volksliedhaft und eingängig.

Am 7. Oktober kommen Freunde der Gitarrenmusik auf ihre Kosten. Das Gitarrenduo Jochen Schrumpf und Martin Klausmeier hat neben traditionellem Jazz-Standards, auch Eigenkompositionen und ungewöhnliche Interpretationen von traditionellen Popsongs im Repertoire.

Jermaine Sprosse bittet um musikalische Aufgaben

Sonaten, Rondos und andere Delikatessen für Fortepiano präsentiert Jermaine Sprosse dann am 10. November. Das Besondere: der Tastenakrobat lädt sein Publikum ein, ihm musikalische Aufgaben zu stellen.

Am 12. Januar 2019 haucht »Passo Avanti« mit unbändiger Spielfreude und Virtuosität Klassikern wie Bach, Brahms und Verdi neues Leben ein. Das Quartett »Passo Avanti« mit Julia Bassler/Mario Korunic (Violine), Alexander von Hagke (Klarinetten/Flöten), Vlado Grizelj (Gitarre) und Eugen Bazijan (Cello) übersetzt wohldurchdacht bekannte Werke in eine moderne Klangsprache und formt sie neu, ohne dabei ihren ursprünglichen Geist zu verfälschen.

Den Abschluss der Fachwerkkonzert-Reihe 32. Saison 2018-2019 gestalten die Sopranistin Anna-Sophie Brosig, Christopher Jung (Bariton) und Peter Kreuz (Flügel) mit Robert Schumanns »Myrthen op. 25. Die 26 Lieder auf Texte von Goethe, Rückert, Heine und vielen anderen bilden ein Kaleidoskop der Liebe und für den Komponisten Auslöser einer wahren Lied-Explosion 1840.

Startseite