Verl

Im alten Ortskern gilt jetzt Tempo 20

Verl (gl) - Im Bereich der Hauptstraße - im alten Ortskern - ist ein verkehrsberuhigter Geschäftsbereich eingerichtet worden. Darüber informiert Verler Stadtverwaltung. Seit Donnerstag, 6. Mai, gilt dort für den Straßenverkehr maximal Tempo 20.

Anonymous User

Im alten Ortskern von Verl, im Bereich der Hauptstraße ist ein verkehrsberuhigter Geschäftsbereich eingerichtet worden. Dort gilt nun Tempo 20. Fußgängern muss dort nun eine besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Foto:

Als Tempo-20-Zonen ausgeschildert sind folgende Straßen: Hauptstraße zwischen der Kreuzung Paderborner/Gütersloher Straße und der Dorfmühle, Friedhofsweg bis zum Friedhof, Kühlmannweg und Wilhelmstraße, Kirchplatz und Bürmannstraße bis etwa in Höhe des Pfarrbüros St. Anna sowie die Sender Straße auf dem Abschnitt zwischen der Hauptstraße und Moden Kleinemas.

Fußgänger erhalten mehr Aufmerksamkeit

Die Einführung des verkehrsberuhigten Geschäftsbereichs geht auf einen einstimmigen Beschluss des Straßen-, Wege- und Verkehrsausschusses (jetzt Ausschuss für Mobilität und Verkehr) aus dem vergangenen Sommer zurück. Geeignet ist laut Mitteilung gerade dieser Bereich sowohl durch den stärkeren Fußgängerverkehr als auch durch den innerstädtischen Charakter, der dort durch die vorhandene Bebauung sowie Geschäfte und Gastronomie besonders gegeben ist.

Der verkehrsberuhigte Geschäftsbereich ist nicht mit einem verkehrsberuhigten Bereich zu verwechseln: Gehweg und Fahrbahn behalten ihre jeweilige Funktion. Aber alle Fahrzeuge einschließlich des Radverkehrs müssen sich an die neue Maximal-Geschwindigkeit von 20 Kilometern pro Stunde halten und den Fußgängerinnen und Fußgängern muss eine besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. So soll die Aufenthaltsqualität in diesem Bereich verbessert und ein Besuch der anliegenden Geschäfte und Gastronomiebetriebe noch attraktiver werden.

Startseite