1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Verl
  6. >
  7. Offene Impfaktion im Verler Rathaus am 11. März

  8. >

Verl

Offene Impfaktion im Verler Rathaus am 11. März

Verl (gl)

Die Verwaltung der Stadt Verl bietet zum zweiten Mal eine Impfaktion im Rathaus an. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

Unter anderem der Impfstoff von Moderna wird am 11. März im Verler Rathaus gespritzt.

Verl (gl) - Die Stadt Verl bietet gemeinsam mit dem Kreis am Freitag, 11. März, eine weitere Impf-Aktion im Rathaus an. In der Zeit von 15 bis 19 Uhr werden Erst-, Zweit- und Dritt-Impfungen sowie Impfungen für Kinder ab fünf Jahren angeboten.

Auch Viertimpfungen sind für bestimmte Personengruppen möglich: Über 70-Jährige und Personen mit einer Immunschwäche können sich die vierte Impfung ab drei Monaten geben lassen, Mitarbeitende im Pflegebereich nach sechs Monaten. Eine Anmeldung ist für die Impf-Aktion nicht erforderlich. Zum Einsatz kommen die Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna und Johnson & Johnson. 

Ausweis und Impfpass mitbringen

Impflinge unter 30 Jahren sowie Schwangere und Stillende erhalten den Impfstoff von Biontech/Pfizer. Über 30-Jährige bekommen den Impfstoff von Moderna oder von Biontech/Pfizer, eine Wahlmöglichkeit besteht nicht. Johnson & Johnson wird nicht an Frauen unter 40 Jahren verimpft. Je nach Verfügbarkeit kann es bei den mobilen Impfaktionen vorkommen, dass an einem Tag mehr Impfstoff des einen oder anderen Herstellers zum Einsatz kommt. Eine freie Impfstoffwahl gibt es nicht. 

Mitzubringen ist ein Ausweisdokument, auf dem die Identität und die Wohnadresse genannt werden. Bei Zweit- und Auffrischungsimpfungen ist der Impfpass mitzubringen. Bei Erstimpfungen ist dies nicht zwingend erforderlich. Im Idealfall bringen Impfwillige zusätzlich ihre Gesundheitskarte mit. Unter 16- Jährige müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Die sorgeberechtigte Person muss sich ebenfalls ausweisen können. Darüber hinaus muss dem Dokument zu entnehmen sein, dass der Minderjährige und der Erziehungsberechtigte zusammengehören.

Startseite
ANZEIGE