1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Verl
  6. >
  7. Radweg wieder freigegeben

  8. >

Verl

Radweg wieder freigegeben

Verl (matt) - Fast so glatt wie ein Baby-Popo präsentiert sich der Geh- und Radweg entlang der Paderborner Straße zwischen Verl und Kaunitz nach seiner Sanierung. Nach fünf von geplanten sechs Monaten Bauzeit wurde der Streckenabschnitt jetzt auch offiziell wieder für den Verkehr freigegeben.

Anonymous User

Fahrradfahren oder Inlineskating auf dem Radweg entlang der Paderborner Straße war viele Jahre kein Vergnügen – weder für Mensch noch für Material. Selbst Jogger und Fußgänger mussten genau schauen, wo sie hintraten. Huckelig, rissig und vor allem wegen Baumwurzeln wellig war der vier Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen Verl und Kaunitz.

Im März 2017 gingen die Stadt, der Kreis Gütersloh und der Landesbetrieb Straßen NRW das Projekt an. Und wahrscheinlich hätte sich die Sanierung des Asphaltstreifens für Fußgänger und Radfahrer noch länger hinausgezögert, wenn die Kommune nicht in Vorleistung getreten wäre. 760.000 Euro hat die Stadt Verl dem Land Nordrhein-Westfalen vorgestreckt, da der Landesbehörde für die kurzfristige Umsetzung kein Personal zur Verfügung stand.

Die Paderborner Straße ist Landesstraße und fällt damit in den Entscheidungsbereich von Straßen NRW. Gleiches gilt für den nebenan verlaufenden Radweg. Die Erstattung der vorgestreckten Mittel soll Ende des Jahres erfolgen. Genau drei Jahre nach dem ersten Ortstermin fiel der Startschuss für die Bauarbeiten, die in zwei Abschnitten vorgenommen wurden.

Im Frühjahr 2020 legten die Bautrupps zwischen Schützenhalle und Horstweg los. Danach erfolgten in den Sommermonaten die Arbeiten bis zum Alten Schulhof in Kaunitz. Der Weg zwischen Bornholte und Kaunitz ist jetzt auch besser ausgeleuchtet. Eine Herausforderung des Projekts war, aus ökologischen Gründen so viel Alt-Baumbestand zu erhalten, wie möglich.

Außerdem wurden Entwässerungsanlagen erneuert, die Wegeführung im Einmündungsbereich Kapellenweg umgebaut und Leerrohre (3700 Meter) verlegt. Im Rahmen der Sanierung übernahm die Stadt Verl die Funktion der Bauleitung. Es mussten 20 Grundstückszufahrten und Stichwege neu hergestellt werden. Dass alles ging schneller als erwartet, sodass der Radweg am Ende der Zweiradsaison 2020 wieder intensiv genutzt werden kann.

Startseite
ANZEIGE