1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Verl
  6. >
  7. Tschüss, gute, alte Kassette!

  8. >

Bibliothek trennt sich von nicht mehr zeitgemäßen Medien

Tschüss, gute, alte Kassette!

Verl (WB). In vielen Kinderzimmern wird es so etwas gar nicht mehr geben. Gemeint ist das Kassettendeck. Und weil die Kassette schon fast etwas für Nostalgiker geworden ist, trennt sich die Verler Bibliothek von zahlreichen Exemplaren.

Kerstin Eigendorf

Wecken Erinnerungen: Beim Anblick von Kassetten wird manch einer an die Zeit im Kinderzimmer zurückdenken mit Benjamin Blümchen und den Fünf Freunden. Das Team um Claudia Thye von der Bibliothek Verl verkauft sie beim Retro-Flohmarkt. Foto: Kerstin Eigendorf

Retro-Flohmarkt heißt die Aktion, bei der Kassetten für 50 Cent und Computerspiele für 1,50 Euro unter die Leute gebracht werden. »Das Interesse ist groß. Einige Verler standen sogar schon Dienstagabend hier und fragten, ob wir schon Kassetten und Spiele hier stehen hätten, die sie kaufen könnten – fast wie bei Angeboten bei den großen Discountern«, erzählt Claudia Thye, eine der Leiterinnen der Bibliothek, lachend. Dabei sei mittwochs ja geschlossen und erst am Donnerstag sei der Flohmarkt gestartet.

Auf einem Tisch im vorderen Bereich der Bibliothek stehen nun Hexe Lilli, Benjamin Blümchen oder auch Fünf Freunde im Kassettenformat. »Es gibt immer noch ein paar Kunden, die gerne Kassetten haben, weil es so unkompliziert ist«, sagt Claudia Thye. Diese müsse man künftig ohne Kassettenangebot leider enttäuschen. »Aber es macht keinen Sinn, sie weiter im Sortiment zu haben.« Die Bibliothek müsse sich – auch angesichts der geplanten Neugestaltung – von Medien trennen, bei denen die Ausleihen eindeutig zurückgehen.

Der Bestand an Tonieboxen aufgebaut

Das gilt besonders für Kassetten mit Kinderhörbüchern: Von 1768 Ausleihen im Jahr 2014, bleiben im vergangenen Jahr nur noch 518 Ausleihen übrig. »Den Bestand aufzulösen ist die logische Konsequenz«, betont Claudia Thye. Parallel dazu wird der Bestand an Tonieboxen aufgebaut. Diese Hörbuchvariante, bei der kleine Figuren die Geschichte gespeichert haben und beim Draufstellen auf die Box diese zu erzählen beginnen, ersetzt in vielen Kinderzimmern CD oder Kassette. Die Bibliothek verfügt über acht Tonieboxen in der Ausleihe und mehr als 70 To­niefiguren. 20 weitere sind bereits bestellt.

Auch klassische Computerspiele haben ihre beste Zeit hinter sich. Sie sind größtenteils von Onlinespielen oder Konsolenvarianten abgelöst worden wie der Nintendo Switch oder XBox. Auch wenn die Leiterin der Bibliothek weiß, dass es einige Familien gibt, die sich eher einen Computer als eine neue Konsole leisten können, gibt es, abgesehen von den zurückgehenden Ausleihen, ein weiteres Problem. »Viele Computerspiele sind nur noch mit Onlineregistrierung zu kaufen und daher für eine Mehrfachausleihe nicht geeignet.« Ausschließlich Simulationsspiele fänden noch einige Interessenten. »Das werden wir bei Neuanschaffungen für die Konsolen berücksichtigen«, verspricht Thye.

Startseite
ANZEIGE