1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Verl
  6. >
  7. Tyrannosaurus Rex spaziert durch Verler Schützenhalle

  8. >

„Jurassic Live Tour“ 

Tyrannosaurus Rex spaziert durch Verler Schützenhalle

Verl 

Ein freilaufender T-Rex und andere Dinosaurier haben am Wochenende in Verl Begeisterung ausgelöst. Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren angetan von der „Jurassic Live Tour“ in der Verler Schützenhalle.

Von Gaby Grund

Die Dinos waren los: Der mehr als sieben Meter lange Tyrannosaurus Rex lief durch die Verler Schützenhalle. Fotos: Grund

Schwer beeindruckt war das Publikum vor allem von dem rund sieben Meter langen Urzeitkoloss und seinen kleinen und großen Dinofreunden.

Spannende Show

Die Horde wurde von Meikel Liebe vom „Jurassic Live Tour“-Team aus Euskirchen im Rahmen einer deutschlandweit einzigartigen Show im Anhänger vor die Schützenhalle gefahren. Seit drei Jahren tourt der Schausteller mit seiner Familie und einem Helferteam mit den Urzeitlern durch die Republik, um seine spannende und zugleich informative Show zu präsentieren.

Faszination Dinosaurier: Kaum ein Thema begeistert Kinder so sehr wie das Leben der fliegenden und fleischfressenden Steinzeitvertreter. Und so störte es die jungen und älteren Besucher auch nicht, vor der Show bei strömendem Regen in einer mehr als 150 Meter langen Schlange auf den Einlass zu warten, um die 90-minütige Show hautnah mitzuerleben. Allerdings durfte Veranstalter Meikel Liebe die maximale Personenzahl von 220 Besuchern pro Vorstellung nicht überschreiten, so dass er die wartende Gemeinschaft auf drei nachfolgende Vorstellungen vertrösten musste.

In Verl fast „überrannt“ worden

Meikel Liebe ritt während der Show das T-Rex-Weibchen Sue – zur Freude des Publikums.Er freue sich, mit seiner Show in Verl fast „überrannt“ worden zu sein, doch aus Sicherheitsgründen durfte eben nur eine begrenzte Anzahl von Zuschauern im Saal sein. Gefreut habe ihn, dass die Show in Verl stattfinden konnte. Denn: Dem Team seien bereits etliche Auftrittstermine abgesagt worden, weil viele Hallen zur Unterbringung von Flüchtlingen benötigt würden. „Wir haben dafür natürlich Verständnis. Doch wir müssen nun eine komplett neue Tournee planen“, erklärte Liebe.

Seit 2021 vermittelt der aus einer ehemaligen Puppenspieler-Familie stammende Schausteller Besuchern jeden Alters Wissenswertes rund um die Dinosaurier. Bis zum Auftritt des monströsen T-Rex brauchte es allerdings etwas Geduld, denn die Erzählung begann mit der Geburt kleinerer Dinos, die in Form von Handpuppen präsentiert wurden. „Wir zeigen den Kindern zunächst Requisiten wie einen Dinozahn und ein Ei, ehe ein Babydino geboren wird. Im Lauf der Geschichte spielen wir uns dann zum Finale vor“, so Liebe.

Lautstarkes Gekreische

Dabei lief nicht nur ein mit mächtigen Hörnern und Nackenschild bestückter Triceratops frei durchs Publikum. Die Kinder durften auch einen langhalsigen Brachiosaurus mit Blättern füttern. Um die größten Saurier möglichst authentisch wirken zu lassen, bewegten sich die Teammitglieder im Inneren der samtweichen „Haut“.

Als plötzlich verkündet wurde, dass ein Tyrannosaurus Rex im Anmarsch sei, erfüllte lautstarkes Gekreische die Festhalle. Beim Spaziergang durch die Reihen wollten alle Kinder einmal den friedlichen Koloss streicheln.

Startseite
ANZEIGE