1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Verl
  6. >
  7. Verdächtige Männer von der Polizei in Verl gestellt

  8. >

Sürenheide/Rietberg

Verdächtige Männer von der Polizei in Verl gestellt

Sürenheide/Rietbe...

Bei einer Kontrolle auf dem Rastplatz an der A2 sind der Polizei drei verdächtige Männer aufgefallen. Nach ihrer Flucht wurden sie gestellt.

Während einer Polizeikontrolle auf dem Rastplatz in Sürenheide an der Autobahn 2 gingen den Beamten drei Verdächtige ins Netz.

Sürenheide/Rietberg (gl) - Am Mittwochabend, 4. Mai, 20.05 Uhr, sind drei Männer laut einer Mitteilung der Polizei bei einer Kontrolle auf dem Rastplatz Sürenheide aus ihrem Fahrzeug zu Fuß geflohen. Das Trio war zuvor auf der Autobahn 2 in Richtung Hannover unterwegs.

Im Rahmen einer umfangreichen Fahndung konnten alle drei Männer im Bereich der Auffahrt und Abfahrt der A2 in Verl im Gebüsch angetroffen werden. Das von ihnen zurückgelassene Fahrzeug, in welchem sich diverse Werkzeuge befanden, welche typischerweise als Einbruchswerkzeuge genutzt werden, wurde sichergestellt. Alle drei Männer (20, 24 und 25 Jahre alt) wurden zunächst in polizeiliches Gewahrsam genommen. 

Piloten im Hubschrauber geblendet

Für das Auto, ein Dacia mit polnischem Kennzeichen, konnten die Männer keinen Eigentumsnachweis erbringen, teilt die Polizei mit. Weiter heißt es: „Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Flucht dauern an.“ Bei den Männern handelt es sich nach Angaben der Beamten um zwei Kosovaren (20 und 24 Jahre alt) und einen Mann aus Düren (25 Jahre alt). Im Rahmen der Fahndung wurde unter anderem ein Polizeihubschrauber eingesetzt. 

Während der Fahndungsmaßnahmen wurden die Piloten vom Boden aus geblendet. Nachdem die Blendquelle lokalisiert werden konnte, wurde auf einem Grundstück am Sperberweg in Rietberg durch eine Streifenwagenbesatzung ein im Garten stehender Mann angetroffen. Gegen den 43-jährigen Rietberger wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr eingeleitet. Verletzt wurde derzeitigem Erkenntnisstand nach keiner.

Startseite
ANZEIGE