Verl

Verler Leben in abgespeckter Version

Verl (matt)

Ein Verler Leben Light plant die Stadt am ersten September-Wochenende. Nach dem Vorbild der Pop-Up-Kirmes im vergangenen Jahr prüft die Verwaltung, was möglich ist. Rechtlich dürfte, nach jetzigem Stand, ein Volksfest mit 1000 Besuchern durchführbar sein. Aber das Wie ist ungewiss.

Die Mini-Kirmes auf dem Kühlmannplatz im vergangenen Jahr erfüllte nicht die Erwartungen der Schausteller. Nun nimmt die Stadt einen neuen Anlauf. Foto:

Fest steht, dass die Gäste der Innenstadt-Gastronomie nicht dem Volksfest zugerechnet werden müssen. Ihnen will die Stadt sogar mit erweiterten außengastronomischen Bereichen im gesperrten Innenstadtsektor entgegenkommen. Auch die Schausteller haben bereits signalisiert, bei einem reduzierten Verler Leben ihre Karussells drehen zu lassen, obwohl sich die Mini-Kirmes 2020 nicht als der erhoffte Umsatzbringer erwies. 

Offen ist, wie die 1000 Besucher betrachtet werden müssen. Wird die Maximalzahl als Tagesbesucher insgesamt gestattet sein oder als durchlaufender Wert auf dem Kirmes-Gelände? „Wir sind gerade erst in die konkreten Planungen eingestiegen. Viele Detailfragen müssen noch geklärt werden“, so Bürgermeister Michael Esken. 

Geklärt werden muss ebenfalls, ob und wie die Besucher des Musikfestivals „Baseball rockt“, das die Yaks parallel in limitierter Form auf die Beine stellen wollen, in die Zählung einfließen oder ebenfalls gesondert betrachtet werden können. Allerdings soll es selbst bei einer Inzidenz von unter 35 Infektionen pro 100.000 Einwohner bei einem Verler Leben Light bleiben, obwohl dann die Veranstaltung ohne Personenbegrenzung möglich wäre.

 „Momentan müssen wir von einer maximalen Personenzahl von 1000 ausgehen. Auch wenn die Inzidenz sinke und die Impfquote steige, werde die Infektionsgefahr in drei Monaten nicht vollständig gebannt sein. Insofern sei nicht davon auszugehen, dass ein normales Verler Leben möglich und auch vertretbar sein würde, so Esken. „Die Stadt Verl wird nicht auf Teufel komm raus das Verler Leben durchführen“, stellte Esken klar.

Startseite