1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Verl
  6. >
  7. Verler Musikverein spielt Mai-Klassiker

  8. >

Verl

Verler Musikverein spielt Mai-Klassiker

Verl (abb). Erste Melodien morgens um 5 Uhr. Anschließend ein  Bierchen, einen Schroederschen oder eine Cola, ein ausgiebiges Frühstück bei einem der vier Verler Königspaare - so sah bis 2019 ein  normaler 1. Mai beim Musikverein aus. In Corona-Zeiten ist alles anders, aber Musik gemacht wurde trotzdem.

Anonymous User

Unter Wahrung der Corona-Regeln durften die Instrumentalisten des Verler Musikvereins Fensterkonzerte geben. Anna Curth und ihr Freund Dennis Reckord (vorne) musizieren hier mit ihren Vereinskollegen auf dem Gelände des Louisenhofs.

Nein, in größeren Gruppen durch Verl laufen und in einem Bus von Ortsteil zu Ortsteil fahren, das ist aktuell nicht möglich. Ganz verzichten wollte der Musikverein Verl aber auch nicht auf das beliebte Maiwecken. Und daher gaben die Musiker – wie schon vor einem Jahr – vor den Verler Altenheimen Fensterkonzerte.

Ein Strauß schöner Melodien

Nach Absprache mit dem Ordnungsamt versammelten sich jeweils zehn Instrumentalisten vor dem St.-Anna-Haus, der Pflegewohngemeinschaft der Diakonie an der Schillerstraße, dem Louisenhof und der ambulanten Hausgemeinschaft Daheim an der Paderborner Straße sowie der Pflegewohngruppe Haus am Stein in Kaunitz. Gerade den älteren Mitbürgern wollten die Aktiven des Musikvereins und des Jugendorchesters mit einem Strauß schöner Melodien eine Freude bereiten.

Der Vorstand des Musikvereins um den Vorsitzenden Tobias Erichlandwehr hatte sich ein strikt pandemiekonformes Konzept für die Auftritte überlegt. Tobias Erichlandwehr achtete darauf, dass die Musiker aus einem Hausstand gemeinsam spielen konnten. Bei den kleinen Konzerten durften die Maiklassiker „Der Mai ist gekommen“ oder „Nur einmal blüht im Jahr der Mai“ natürlich nicht fehlen. Außerdem standen Marsch- und Polkaklänge auf dem Programm. Die Senioren freuten sich sichtlich über die überraschende Abwechslung zum Auftakt des Wonnemonats Mai.

Erster Auftritt nach einem Jahr Pause

Für die Mitglieder des größten Kulturvereins in Verl bedeutete der Auftritt – auch wenn es nur ein kleiner war – viel. Zum ersten Mal seit genau einem Jahr zogen die Aktiven des Verler Musikvereins ihre blauen und roten Uniformen an. Abgesehen von einem unangekündigten Konzert im Herbst 2020 war es der erste Auftritt seit Beginn der Corona-Krise.

Startseite
ANZEIGE