1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Verl
  6. >
  7. »Wir freuen uns riesig«

  8. >

Neues Spielmobil mit mehr Platz für Kettcars, Hüpfbälle und Co.

»Wir freuen uns riesig«

Verl (WB). Das Spielmobil-Team hat ein neues Gefährt: Ab sofort ist der Verein »Gemeinschaft Spielmobil« mit einem weißen Ford Transit zu seinen zahlreichen Einsatzorten unterwegs. Das alte Fahrzeug, das schon gebraucht gekauft worden war und neun Jahre als Spielmobil gedient hat, ist in die Jahre gekommen und hätte aufwändig repariert werden müssen.

Zufriedene Gesichter bei der Spendenübergabe: Stadt und Rotary Club unterstützen das Spielmobil-Team. Foto: Mark Gnoth

Dank der Unterstützung des Rotary Clubs Gütersloh-Verl und der Stadt Verl sowie mit tatkräftiger Hilfe des Jugendamtes konnte jetzt ein neues Spielmobil angeschafft werden. Der Rotary Club beteiligt sich mit 4000 Euro an dem Kauf, die Stadt Verl mit 6000 Euro. Weitere 18.000 Euro übernahm der Verein selbst. »Wir freuen uns riesig«, sagte Jutta Witte-Vormittag bei der Spendenübergabe. Da das neue Fahrzeug größer sei als das alte, biete es endlich genügend Platz für all die Kinderräder, Kettcars, Bobby-Cars, Hüpfbälle, Springseile, Pedalos, Stelzen, Hula-Hoop-Reifen und Co. Wie beliebt das Spielmobil ist, zeigte sich jüngst beim Verler Frühshoppen, wo das neue Spielmobil einen seiner ersten Einsätze hatte und die Kinder das große Angebot fleißig nutzten.

Der Rotary Club unterstützt die Gemeinschaft Spielmobil von Anfang an. »Hier kann man ein lokales Projekt fördern, das interkulturell wirkt«, sagte Club-Mitglied Johannes Hassenewert. Denn wenn das Spielmobil vorfährt, spielten alle Kinder gemeinsam – egal welcher Nationalität.

Auch aus Sicht der Stadt leistet das Spielmobil wichtige ortsteilbezogene Kinder- und Jugendarbeit. »Sobald das Spielmobil da ist, wird jeder Ort zum Treffpunkt, an dem Kinder Spaß an Spiel und Bewegung haben«, sagte Jugendamtsleiter Patrick Bullermann. Die pädagogischen Mitarbeiter regten die Kinder an, Neues auszuprobieren und eigene Bewegungsideen umzusetzen.

Von April bis Oktober ist das Spielmobil fast jeden Tag im Einsatz. Ob am »Hühnerstall« in Bornholte-Bahnhof, an der Grundschule Kaunitz, der Bühlbuschschule, am Jugendhaus Oase, an der »Libelle« oder der Marienschule.

Startseite