1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Versmold
  6. >
  7. Noch niemals in New York? Egal!

  8. >

Mezzoforte und gemischter Chor Versmold geben gemeinsames Konzert

Noch niemals in New York? Egal!

Versmold (WB/jog). Auch wer noch niemals in New York war, konnte sich in der Aula der Versmolder Hauptschule zuhause fühlen. Zum Abschluss des Doppelkonzertes zweier befreundeter Chöre stimmte auch das Publikum kräftig mit ein in den bekannten Hit von Udo Jürgens.

Der gemischte Chor Versmold unter Leitung von Michael Schumacher tauchte klanglich in die Romantik ein. Foto: Johannes Gerhards

»Die Sprache der Musik: Wir schenken euch ein Lied« lautet der Refrain des vorher gehenden Stücks, aber nicht nur von einem Lied ist hier die Rede. Unter dem Motto »Schlager trifft Musical« erfreuen sich 200 Zuschauer an einem bunten Strauß beliebter Melodien.

»Wir graben ganz tief in der Geschichte der deutschen Volkskunst«, kündigt Chorleiter Michael Schumacher zu Beginn an, als der gemischte Chor Versmold mit »Erlaube mir, fein’s Mädchen« von Johannes Brahms und Robert Schumanns »Schön Blümelein« klanglich in die Welt der Romantik eintaucht. Mit der deutschen Version von »Morning has broken«, der »Elisabeth Serenade« und »Über sieben Brücken« wird anschließend der Bogen in die Gegenwart geschlagen.

Während bei den 26 Sängern aus Versmold schwarz-weiße Kleidung das Bild bestimmt, kommt bei »Mezzoforte« mit Rot eine zusätzliche Farbe ins Spiel. Seit 41 Jahren besteht der Haller Chor inzwischen, es geht deutlich rockiger und lebhafter zur Sache. Mit »Mach dich vom Acker« übersetzt Marlies Schnieder etwa die klare Aufforderung von »Hit the Road, Jack«. Aus dem Jubiläumsprogramm vor einem Jahr stammen die beiden Medleys mit den bekanntesten Hits von Udo Jürgens und der Kultband Abba.

Manch einer im Publikum erinnert sich gerne an »Siebzehn Jahr, blondes Haar« oder »Mercie Cherie« und würde womöglich auch mit 66 Jahren Udos Rat folgen, der da lautet: »Dann zieh ich meinen Bauch ein und mach auf cooler Typ«. Die Sehnsucht, »einmal verrückt zu sein und aus allen Zwängen zu fliehen« kommt beim Klassiker »Ich war noch niemals in New York« ausgiebig und mit Inbrunst zur Sprache.

Am Piano unterstützen wechselweise Olga Teske und Elvira Maas die Gesangsstimmen, zusätzliche Akzente setzen Bernd Reimers am Cajon und Helmut Schmitz mit seinem Tenorsaxofon. Chorleiter Michael Schumacher übernimmt gelegentlich Solopassagen, denn wie in vielen Chören mangelt es auch hier an Männerstimmen.

So würden sich beide Chöre über Zuwachs freuen und heißen alle willkommen, »die Lust haben, mit uns zu singen«. Die Probentermine des gemischten Chores in Versmold sind mittwochs ab 19.30 Uhr in der Seniorentagesstätte des DRK. Mezzoforte treffen sich immer montags ab 20 Uhr in der Destille des Bürgerzentrums der Stadt Halle. Interessenten können sich mit Christa Torweihe (05423-7409) oder Marlies Strieder (05201-10590) in Verbindung setzen.

Startseite