1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Versmold
  6. >
  7. Auf Schulhof in Versmold zugestochen: Versuchter Totschlag?

  8. >

Nach Angriff auf Mitschüler am CJD steht ein 17-Jähriger vor Gericht

War Messerattacke auf Schulhof in Versmold ein versuchter Totschlag?

Versmold/Bielefeld

Weil er einen Mitschüler auf dem Schulhof des CJD in Versmold mit einem Messer schwer verletzt haben soll, muss sich ein heute 17-jähriger Versmolder vor der großen Jugendkammer des Landgerichtes Bielefeld von der kommenden Woche an verantworten. Es steht der Vorwurf des versuchten Totschlags im Raum.

Vor der Großen Jugendkammer am Landgericht Bielefeld muss sich der 17-Jährige aus Versmold verantworten.  Foto: Thomas F. Starke

Zu der Tat war es am 29. Oktober 2021 gekommen. Laut Anklage soll der damals 16-Jährige einem Mitschüler, mit dem er zuvor befreundet gewesen sein soll, ein Klappmesser mit einer Klingenlänge von zirka sieben Zentimeter in die linke Flanke gestoßen haben. Für das Opfer soll dieser Angriff zuvor nicht vorhersehbar gewesen sein.

Nach der Tat war der Täter geflohen. Die Polizei suchte seinerzeit auch mit Einsatz eines Hubschraubers nach ihm. Die CJD- Schule hatte während dieser Zeit der Unsicherheit alle Zugänge geschlossen. Für Schüler und Lehrer waren die Geschehnisse eine große Belastung, Nach gut zwei Stunden stellte sich der mutmaßliche Täter freiwillig.

Die große Jugendkammer hat das nicht öffentlich durchzuführende Verfahren vom Amtsgericht übernommen und darauf hingewiesen, dass neben der angeklagten Straftat der gefährlichen Körperverletzung auch eine Verurteilung wegen versuchten Totschlags in Betracht komme. Der Angeklagte sei dringend tatverdächtig, mit bedingtem Tötungsvorsatz zugestochen zu haben.

Startseite
ANZEIGE