1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Gütersloh
  6. >
  7. Vorfreude auf "Bach total"

  8. >

Großes Chorkonzert mit vier Kantaten am Sonntag, 22. Mai, in der St. Johanniskirche Halle

Vorfreude auf "Bach total"

Halle

Alle Freunde der Bachtage, die in diesem Jahr bekanntlich Corona-bedingt abgesagt wurden, dürfen sich auf dieses Konzert besonders freuen.

Von Stefan Küppers

Laden alle Bachfreunde zu einem besonderen Kantaten-Konzert ein: (von links) Laura Krause (Kulturbüro), Kantor Friedemann Engelbert, Bürgemeister Thomas Tappe und Jana Wieking (Kulturbüro) Foto: Küppers

Denn unter dem Motto „Bach total - mitreißende Musik erleben“ laden die Stadt Halle, die ev. Kirchengemeinde und Kirchenmusikdirektor Friedemann Engelbert sowie die üblichen Sponsoren der Bach-Tage zu einer besonderen Aufführung ein.

Das erste große Konzert des Bach-Chores nach rund zwei Jahren

Am Sonntag, 22. Mai, 17 Uhr wird das erste große Konzert des Bach-Chores seit gut zwei Jahren stattfinden. „Eure Trauer soll in Freude verwandelt werden“ - das ist die Kernaussage der vier Kantaten, die Johann Sebastian Bach für den Osterfestkreis geschrieben hat. Im Einzelnen kommen die Kantaten „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“, „Halt im Gedächtnis Jesum Christ“, „Ihr werdet weinen und heulen“ sowie „Bleib bei uns, denn es will Abend werden“. Ausführende sind neben dem Bachchor der Johanniskantorei und Leitung von Friedemann Engelbert das Barockorchester „arcipelago“ aus Aachen sowie die Solisten Sarah Romberger (Alt), Florian Feth (Tenor) und Fabian Kuhnen (Bass).

Wie Friedemann Engelbert erläutert, seien bei den abgesagten Bach-Tagen insgesamt sechs Kantaten geplant gewesen. Vier davon hat er ausgewählt. Thematisch passe diese Musik mit starken Stimmungskontrasten weiterhin gut in die andauernde Osterzeit. Seit dem vergangenen Herbst hat er mit dem Bachchor, der Corona-bedingt auf kleinere Gruppen aufgeteilt worden war, an den Kantaten geübt. „Es ist gut, dass es jetzt auch ein Ziel gibt, auf das es sich hinzuarbeiten lohnt. Mit dem Konzert wollen wir die schwierige Corona-Zeit gerne zubinden“, sagt der Kantor.

Motivationsschub für Kulturakteure und Zuhörer

Bürgermeister Thomas Tappe weiß, dass die lange aufführungslose Zeit ein Motivationsdämpfer für die Kulturakteure war. Um so mehr hofft er, dass das Konzert außer der Reihe einen Motivationsschub für Akteure und Zuhörer bringt. Die finanzielle Unterstützung von Stadt und Sponsoren soll das übrige leisten.

Vorverkauf ist angelaufen

Karten sind zu Preisen von 20 bzw. 15 Euro in zwei Kategorien ohne feste Platzwahl (ermäßigt 12 u. 8 Euro) online unter der Onlineadresse www.haller-leben.de oder über das Karten-Telefon 05201/183-338 von sofort an erhältlich.

Startseite
ANZEIGE