1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Werther
  6. >
  7. Bierfest Werther eröffnet - Erfolgreiche Premiere für Veith Lemmen: Drei Schläge reichen für den Fassanstich

  8. >

25. Bierfest Werther hat begonnen - am Samstag und Sonntag geht's weiter - mit Live-Musik und Flohmarkt

Erfolgreiche Premiere für Veith Lemmen: Drei Schläge reichen für den Fassanstich

Werther

Besser hätte seine Premiere doch kaum geraten können: Nur drei Schläge brauchte Bürgermeister Veith Lemmen am Freitagabend zum Fassanstich - und eröffnete damit das 25. Bierfest in Werther. Am Samstag und Sonntag geht's weiter mit dem fröhlichen Feiern in der Innenstadt.

Stimmungsvoller Auftakt zum Bierfest in Werther: Bei seiner Premiere brauchte Bürgermeister Veith Lemmen (rechts) lediglich drei Schläge für den Fassanstich. Getränkehändler Dirk Margenau (links) staunt ebenso wie Werbegemeinschafts-Chef Ulrich Kullak. Foto: Sandra Homann

Nach der coronabedingten Zwangspause hatten die Wertheraner und ihre Gäste die beliebte Traditionsveranstaltung mehr als herbeigesehnt. Umso stimmungsvoller geriet der Auftakt des Bierfests am Freitagabend.

Bei allerbestem Hochsommerwetter füllte sich das Gelände auf dem Venghauss-Platz und in der Umgebung zusehends, ausgelassen wurde geklönt, gefeiert - und natürlich das eine oder andere Bierchen probiert. Schließlich ist die Auswahl mit fast 50 Sorten riesig.

Bürgermeister Veith Lemmen dankte bei der Eröffnung unter anderem auch den beteiligten Vereinen, der Werbegemeinschaft Werther und allen weiteren Beteiligten, wünschte ihnen eine "volle Kasse", schließlich kommt der Erlös am Ende den Vereinen selbst zugute.

48 Biersorten gibt es zu verkosten - und nicht nur das: Brigida Rizzi (links) und Claudia Kramme aus Bielefeld entscheiden sich für Weißwein und Berliner Weiße. Foto: Sandra Homann

Und auch wenn es beim Bierfest natürlich um das namensgebende Getränk und gerne möglichst hohe Einnahmen für die Vereine geht - der Bügermeister warnte, man müsse sich nach der jahrelangen Bierfest-Abstinenz erst wieder "langsam daran gewöhnen" und solle in Maßen trinken. Man sei ja schließlich doch etwas "aus der Übung".

Am Samstag geht's mit Live-Musik von "Touch of Sound" weiter, am Sonntag öffnet das Bierfest um 11 Uhr. Von 12 bis 16 Uhr am Sonntag öffnet außerdem der große Flohmarkt in der Innenstadt. Außerdem bietet der Kreis Gütersloh am Sonntag eine mobile Impfaktion in der Ravensberger Straße an.

Startseite
ANZEIGE