1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Werther
  6. >
  7. Gute Laune und drängende Themen beim SPD-Schlossfest in Werther

  8. >

SPD feiert Schlossfest und begrüßt zahlreiche Polit-Größen am Haus Werther

Gute Laune und drängende Themen

Werther

Sommer, Sonne und viel gute Laune bestimmten jetzt das Schlossfest des SPD-Ortsvereins Werther. Und zu den etwa 150 Besuchern im Garten des Hauses Werther zählten prominente Gäste aller politischen Ebenen. Neben Musik, Gegrilltem und guter Laune gab es allerdings auch drängende Themen.

Der SPD-Ortsverein Werther feiert Schlossfest: Veith Lemmen (von links), dessen Ehefrau Dr. Wiebke Esdar, Thorsten Klute, Birgit Sippel und Annette Milke-Gockel (Zweite von rechts) gratulieren Helmut Welland und Gisbert Brenneke zu deren langjähriger SPD-Mitgliedschaft.. Foto: Freddy Cordes

Das Europaparlament wurde von Birgit Sippen aus Arnsberg vertreten, den Bundestag repräsentierte Dr. Wiebke Esdar. Ebenfalls mit dabei waren die Landtagsabgeordneten Thorsten Klute und Freddy Cordes, die Fraktionsvorsitzende der Kreistagsfraktion, Marion Weike, und der Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Borgholzhausen, Torsten Indiesteln.

Werthers Kommunalpolitik wurde durch Bürgermeister Veith Lemmen, den Fraktionsvorsitzenden Georg Hartl und weitere Ratsmitglieder vertreten.

In den Grußworten thematisierten die Politiker die durch den Angriff Russlands auf die Ukraine resultierende Energieknappheit, die für große Herausforderungen im nächsten Winter sorgen dürfte. Wiebke Esdar erläuterte darüber hinaus die Pläne der Bundesregierung, im Zuge der Preissteigerungen gerade für Energie und Lebensmittel die Personen mit kleineren und mittleren Einkommen zu entlasten.

Esdar ehrte zudem zwei langjährige Mitglieder des SPD-Ortsvereins: Gisbert Brenneke für 40 Jahre Mitgliedschaft, Helmut Welland blickt bereits auf 50 Jahre Parteizugehörigkeit zurück. Für die Kinder hatten die Gastgeber extra viele Spielmöglichkeiten angeboten und waren sehr erfreut, dass das Fest so gut auch von Familien angenommen wurde.

Startseite
ANZEIGE