1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Werther
  6. >
  7. Händler warnen vor falschen Entscheidungen

  8. >

Baustelle in Werthers Innenstadt soll nächste Woche verschwinden – SPD will Einbahnstraße auf Probe in der Ravensberger Straße

Händler warnen vor falschen Entscheidungen

Werther

Wenn alles planmäßig läuft, soll der Verkehr ab Mitte der zweiten Ferienwoche wieder ungehindert durch die Ravensberger Straße fließen. Werthers Einkaufsmeile bleibt aber in der Diskussion: In der Sitzungsrunde nach den Herbstferien wird die SPD den Antrag stellen, einen Teilabschnitt der Einkaufsmeile im Frühjahr 2022 zur Einbahnstraße zu erklären – „zunächst für ein Jahr als Verkehrsversuch und ohne bauliche Veränderungen“, erläutert Sprecher Georg Hartl den vorläufigen Charakter des von seiner Fraktion angestrebten Probelaufs.

Von Gunnar Feicht

Im Kreuzungsbereich Ravensberger Straße / Gartenstraße verlegen Tiefbauer derzeit noch Pflastersteine für den Randstreifen. Dazwischen wird die Fahrbahn nun doch asphaltiert. Foto: Gunnar Feicht

Darüber diskutieren und abstimmen soll der Ausschuss für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität und Digitales (KUMD) in seiner Sitzung am 2. November. Stichwort Mobilität: Der SPD-Antrag greift die im Mobilitätskonzept für Werther angeregte Einbahnstraßenregelung zwischen Venghauss-Platz (Einmündung Tiefenstraße) und der Engstelle vor der Sonnen-Apotheke (Einmündung Rosenstraße) auf. Die Einbahnregelung (Fahrt in Richtung Rosenstraße/Café Bossert frei) soll dazu dienen, Durchgangsverkehr von der schmalen Ravensberger Straße fernzuhalten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!