1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Werther
  6. >
  7. Kreativ werden in der Krise

  8. >

Schülerwettbewerb in Werther zum Thema »Corona – Wir und Ich«

Kreativ werden in der Krise

Werther

»Wir leben in einer kleinen Stadt und wissen doch wenig davon, was Corona für Euch als Kinder und Jugendliche bedeutet«, so steht es in einem Flugblatt, das derzeit in Werther verteilt wird. Auf Antrag der SPD-Fraktion hat der Ausschuss für Kultur, Soziales, Generationen, Schule und Sport Anfang März einstimmig beschlossen, den künstlerischen Wettbewerb »Corona – Wir und Ich« ins Leben zu rufen, um Antworten auf die Frage zu erhalten, wie sich die Pandemie auf das Leben der Mädchen und Jungen auswirkt.

Johannes Gerhards

Sie ermuntern Schüler zum Mitmachen: (von links): Heidi Kirsch (Kreissparkasse), Dr. Christine Rhode-Jüchtern (SPD), Bürgermeister Veith Lemmen, sein allgemeiner Vertreter Guido Neugebauer, Jennifer Reker (Vorsitzende Kulturausschuss) und Arcelina Wellenbrink (Stadt Werther) Foto: Johannes Gerhards

Dr. Christine Rhode-Jüchtern hat die Idee gegen Ende des letzten Jahres entwickelt, weil sie den allgemeinen Beteuerungen »Es ist nicht toll, aber wir kommen klar« keinen Glauben schenken wollte. Die Musikwissenschaftlerin und ehemalige Dozentin am Bielefelder Oberstufenkolleg verweist auf Umfragen der Universitäten Hildesheim und Frankfurt am Main. Über 6.000 Jugendliche beklagten demnach, nur als »die mit dem Homeschooling« wahrgenommen zu werden, während sämtliche sie betreffenden Entscheidungen über ihre Köpfe hinweg gefällt werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!