1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Werther
  6. >
  7. Loki, Liebe, Leichtigkeit

  8. >

Für die Reihe »Lesefrühling« sind sechs abwechslungsreiche Veranstaltungen geplant

Loki, Liebe, Leichtigkeit

Werther(WB). Eigentlich möchten die Organisatorinnen des Lesefrühlings die Gelegenheit vor allem nutzen, um dem Publikum schöne Texte von weniger bekannten Autoren vorzustellen. Gleich zum Auftakt wird jedoch ein Schriftsteller zu Gast sein, der es mit einem seiner Bücher schon im Jahr 2016 auf die Longlist des deutschen Buchpreises geschafft hat.

Sara Mattana

Bettina Gehle (links) von der Buchhandlung Lesezeichen und Bibliothekarin Susanne Damisch laden zum Lesefrühling ein. Die Organisatorinnen haben sechs Veranstaltungen geplant, in denen es unter anderem um Loki Schmidt, die Fahndung nach einem Auftragskiller, Erlebnisse eines Garten-Neulings und einen ganz besonderen Roadtrip geht. Foto: Sara Mattana

»Tage mit Ora«

Wenn Michael Kumpfmüller am Montag, 11. März, ab 20 Uhr in der Buchhandlung Lesezeichen liest, hat er seinen aktuellen Roman im Gepäck. So wird er aus »Tage mit Ora« lesen und damit die Sonne Kaliforniens nach Werther holen. »Die Geschichte hat Tiefgang, ist aber trotzdem mit Leichtigkeit geschrieben«, sagt Buchhändlerin Bettina Gehle, die die Veranstaltungsreihe gemeinsam mit Susanne Damisch von der Stadtbibliothek Werther organisiert. In Kumpfmüllers Geschichte begeben sich zwei Fremde auf einen Roadtrip und erzählen sich unterwegs ihre teils bewegenden Lebensgeschichten.

Märchenhafter Charakter

Und spannende Lebensgeschichten spielen auch in Tanja Kokoskas Roman eine wichtige Rolle. Am Mittwoch, 10. April, liest die Redakteurin der Frankfurter Rundschau ab 20 Uhr aus »Juli verteilt das Glück und findet die Liebe«. »Ich staune immer wieder, wie manche Leute mit Sprache spielen können«, sagt Bettina Gehle, die besonders von dem märchenhaften Charakter der Geschichte fasziniert ist. Denn vor allem das komplizierte Gefühlsleben von Protagonistin Juli, die ohne Internet, dafür aber mit einem alten Wählscheiben-Telefon, über einem Blumenladen lebt, steht hier im Vordergrund. »Von der Inhaberin des Blumenladens wird Juli gebeten, Blumen auszufahren. Dabei lernt sie die unterschiedlichsten Menschen und ihre Lebensgeschichten kennen«, sagt Bettina Gehle. Deshalb entschieden sich die Organisatorinnen bei dieser Lesung für ein außergewöhnliches Ambiente: Die Veranstaltung findet bei Steffen Rosen statt.

Ein Jahr mit Loki Schmidt

Bei der dritten Veranstaltung des Lesefrühlings dürfen die Besucher am Montag, 6. Mai, um 20 Uhr in der Buchhandlung Lesezeichen der Frau an Helmut Schmidts Seite näherkommen. Der Biologe und Journalist Lothar Frenz hat Loki Schmidt ein Jahr lang begleitet und nun ein Buch über ihre Begegnungen veröffentlicht. »Es umfasst auch biografische Aspekte und ist sehr fluffig und amüsant geschrieben«, sagt Bettina Gehle.

Fahndung nach dem Killer

Richtig spannend wird es dann am Mittwoch, 29. Mai, ab 20 Uhr vor dem Bücherhaus in Häger. In Kooperation mit dem Heimatverein Häger findet dort die Lesung von Jürgen Reitemeier und Wolfram Tewes statt, die unter freiem Himmel ihren 17. Kriminalroman aus dem Lipperland vorstellen werden. Und wenn der Detmolder Kommissar Jupp Schulte in »Totgesagte leben länger« nach einem Auftragskiller sucht, dürfen auch die Zuhörer fleißig miträtseln.

Ab in den Garten

Die Abschlussveranstaltung des Lesefrühlings soll am Mittwoch, 12. Juni, ab 20 Uhr ebenfalls unter freiem Himmel stattfinden. Erstmals laden die Organisatorinnen in den Garten des Hauses Werther ein – schließlich gäbe es kaum einen passenderen Ort für das neue Buch von Meike Winnemuth, das im März auf den Markt kommen wird. »Bin im Garten: Ein Jahr wachsen und wachsen lassen« lautet dessen Titel, wobei die Autorin mit viel Witz und Charme von ihren Erfahrungen bei den ersten Versuchen der Gartenarbeit berichtet.

Startseite
ANZEIGE