1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Werther
  6. >
  7. Mit 94 Jahren schick und technisch topfit

  8. >

Dämmung, Dach, Fenster, Heizung: Für die energieeffiziente Sanierung ihres Hauses in Werther erhält Familie Wannke die „Blaue Hausnummer“

Mit 94 Jahren schick und technisch topfit

Werther

Die alte Treppe, die ebenso originalen alten Türen, das Gewölbe des Kellerdachs – es sind solche Details, die den Charme ihres Hauses ausmachen. Tina und Dirk Wannke bringen ihr fast 100 Jahre altes Einfamilienhaus in der Neuen Straße behutsam auf Vordermann. Weil es dadurch energetisch demnächst auf dem neuesten Stand ist, erhält die Familie nun die „Blaue Hausnummer“.

Volker Hagemann

Noch sind an dem 1927 errichteten Wohnhaus des Ehepaares Wannke einige Restarbeiten auszuführen. Doch für die energetische Sanierung überreicht Werthers Klimaschutzmanagerin Annika Nagai (links) schon jetzt an Tina Wannke die Urkunde und die in Glas gefasste „Blaue Hausnummer“. Foto: Volker Hagemann

Mit dieser Auszeichnung honoriert die Initiative „Altbauneu“ des Kreises Gütersloh den Aufwand, den Hausbesitzer und Häuslebauer betreiben, um ihr Gebäude energetisch zu sanieren oder klimafreundlich zu errichten. 2020 wurde der Wettbewerb um die „Blaue Hausnummer“ erstmals in sechs Kommunen ausgerichtet, darunter in Werther. An bestehenden Wohnhäusern müssen dafür mindestens drei entsprechende Maßnahmen – beispielsweise an Heizung, Dach oder Dämmung – umgesetzt werden oder gleich KfW-Effizienzhaus-Niveau erreicht werden, Neubauten müssen mindestens KfW-Effizienzhaus-Standard 55 erfüllen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE