1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Gütersloh
  6. >
  7. Zehn Wohnungen und Platz für die Johanniter

  8. >

Zwischen Jöllenbecker Straße und Rodderheide in Werther will die Grundstückseigentümerin eine Baulücke schließen

Zehn Wohnungen und Platz für die Johanniter

Werther

Für weiteren Wohnraum und Gewerbeflächen möglichst auch Baulücken nutzen – Stichwort Nachverdichtung: Was sich Politik und Verwaltung auf die Fahnen geschrieben haben – auch am Wertheraner Stadtrand soll das umgesetzt werden: An der Jöllenbecker Straße soll demnächst ein neues Mehrfamilienhaus entstehen, dazu im hinteren Grundstücksbereich ein Gebäude, in das die Johanniter-Unfall-Hilfe als Mieterin einziehen will.

Von Volker Hagemann

Spielt die Politik mit, könnten auf dieser Fläche an der Jöllenbecker Straße in Werther ein Mehrfamilienhaus und ein Gebäude mit Fahrzeughalle für die Johanniter (als Mieter) entstehen. Foto: Volker Hagemann

Doch zuerst muss die Politik grünes Licht geben, den Bebauungsplan zu ändern. Der Änderungsbereich, um den es geht, ist etwa 1800 Quadratmeter groß. Er fällt unter die Vorgaben des Bebauungsplans Nr. 37, „Gewerbliche Baufläche Rodderheide“, aus dem Jahr 2004 und liegt am südöstlichen Rand des Geltungsbereichs, nördlich der Jöllenbecker Straße. Er umfasst den südlichen Bereich der Grundstücke Jöllenbecker Straße 31 und 33.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE