1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Herford bemüht sich um Novavax

  6. >

Stiko empfiehlt neuen Impfstoff für Menschen, die älter als 18 Jahre sind

Kreis Herford bemüht sich um Novavax

Herford

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat sich für den Einsatz des Corona-Impfstoffs von Novavax für Menschen ab 18 Jahren ausgesprochen. Vorgesehen sind zwei Impfdosen im Abstand von drei Wochen.

Von Stephan Rechlin

Ab nächster Woche finden die Impfungen der Fünf- bis Elfjährigen in der Impfstelle in Enger nur noch freitags von 12 bis 18 Uhr statt. Foto: A3542 Karl-Josef Hildenbrand

Es handele sich noch um einen Beschlussentwurf, sodass der Kreis in den zentralen Impfstellen derzeit noch keine Termine mit Novavax vergeben könne. „Sobald das möglich ist, informieren wir“, heißt es aus dem Kreishaus. Darüber hinaus empfehle die Stiko gesundheitlich besonders gefährdeten Gruppen eine zweite Auffrischungsimpfung. Das bezieht sich konkret auf Menschen ab 70 Jahren, Menschen in Pflegeeinrichtungen, Menschen mit Immunschwäche sowie Beschäftigte in medizinischen und Pflegeeinrichtungen. Ab nächster Woche finden die Impfungen der Fünf- bis Elfjährigen in der Impfstelle in Enger nur noch freitags von 12 bis 18 Uhr statt. Bei den Terminen handelt es sich hauptsächlich um Zweitimpfungen. Die Nachfrage hat zuletzt im Vergleich zur Anfangszeit nachgelassen, sodass die Ressourcen zunächst für die Freitage und die Zweitimpfungen gebündelt werden, teilt der Kreis auf Anfrage mit.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE