1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Herford
  6. >
  7. 364 neue Infektionen seit dem Wochenende registriert

  8. >

Vierte Corona-Welle im Kreis Herford ungebrochen

364 neue Infektionen seit dem Wochenende registriert

Kreis Herford

Die Corona-Lage an diesem Montag bleibt im Kreis Herford sehr angespannt. Zwar sind am Sonntag keine Zahlen an das Robert-Koch-Institut übermittelt worden. Allerdings steht laut Kreisverwaltung fest: Im Vergleich zu den zuletzt bekannten Daten gibt es jetzt 364 Infektionen mehr.

Zurzeit sind es 2089 akute Infektionen, die sich auf das Kreisgebiet verteilen. Die Karte schildert die Datenlage ohne die Fallzahlen von Sonntag. Foto: Kreis Herford

Aktuell sind den Angaben zufolge 2.089 Personen infiziert. Bislang haben sich kreisweit 17.591 Menschen mit Corona infiziert, davon gelten 15.185 als genesen.

Der Inzidenzwert wird zurzeit mit 398,7 angegeben. Damit hat der Kreis Herford den höchsten Wert im Ostwestfalen-Lippe-Vergleich und liegt vor dem Kreis Lippe: 379,3, dem Kreis Gütersloh: 361,8, dem Kreis Paderborn: 329,8 und dem Kreis Minden-Lübbecke: 310,4.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Bünde (408), Herford (587), Hiddenhausen (167), Löhne (345), Rödinghausen (70), Kirchlengern (141), Spenge (96), Enger (150) und Vlotho (125).

Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie werden im Kreis Herford bisher 212 Todesfälle gezählt. Laut Kreisverwaltung sind 189 Menschen an Corona und 23 mit Corona verstorben. 

Startseite
ANZEIGE