1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Herford
  6. >
  7. Löhne: Altenwohnheim Mennighüffen zukunftssicher gemacht

  8. >

Löhne: Altenwohnheim Mennighüffen für 4,5 Millionen Euro zukunftssicher gemacht

Aus dem Zimmer direkt in den Garten

Löhne

„Den Tag, an dem Herr Winter in mein Leben trat, den werde ich nie vergessen“, sagte Marianne Smidt, Einrichtungsleiterin des Altenwohnheims Mennighüffen, bei der Feierstunde  in der Kirche Mennighüffen. Herr Winter – das ist Roland Winter, Generalplaner für die Ertüchtigung des Altenwohnheims. Er war verantwortlich für die Bauarbeiten, die sich von 2017 bis 2021 zogen.

Von Andrea Berning

Mit Gottesdienst und Grußworten wurde der Umbau des Altenwohnheims gefeiert: Pfarrer Kai Sundermeier (von links), Generalplaner Roland Winter (Berlin-Treptow), Felix Staffehl (Geschäftsbereichsleitung Perthes-Altenhilfe Mitte), Einrichtungsleiterin Marianne Smidt, Pastor Dr. Jens Beckmann (Vorstand Perthes-Stiftung), Wilfried Koopmann, Vorsitzender des Vorstands der Perthes-Stiftung und Löhnes stellvertretender Bürgermeister Egon Schewe. Foto: Andrea Berning

Gottesdienst und Grußworte zeigten die große Freude über den Abschluss der Baumaßnahmen, und Roland Winter wurde sehr gelobt. Aber natürlich war die 4,5 Millionen Euro teure Investition auch eine Herausforderung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE