1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Herford
  6. >
  7. Arbeitsagentur Herford stellt Sommerflaute am Arbeitsmarkt fest

  8. >

Saisonbedingt steigt die Zahl der arbeitslos gemeldeten Personen auf insgesamt 7.491

Arbeitsagentur Herford stellt Sommerflaute am Arbeitsmarkt fest

Herford

„Im Juli setzt auch in diesem Jahr die saisontypische Sommerflaute am Arbeitsmarkt wieder ein“, stellt Frauke Schwietert, Leiterin der Herforder Arbeitsagentur, fest. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Kreis Herford im Juli gestiegen. Insgesamt waren 7.491 Personen arbeitslos gemeldet. Verglichen mit den Zahlen des Vormonates sind dies 349 Personen oder 4,9 Prozent mehr.

717 Menschen ohne Job waren im Juli im Kreis Herford unter 25 Jahre alt. Foto: Moritz Winde

„Die Arbeitslosigkeit in der Arbeitslosenversicherung steigt, wie in jedem Jahr zu dieser Jahreszeit üblich. Hinzu kommt in diesem Jahr zusätzlich ein weiterer Anstieg im Bereich der Grundsicherung, der zum Teil auch auf weitere Zugänge von geflüchteten Menschen aus der Ukraine zurückzuführen ist“, analysiert Schwietert weiter.

Die Expertin betont aber auch: „Wir haben auch in diesem Monat weiter eine geringere Arbeitslosigkeit als noch vor einem Jahr. Die weitere Entwicklung ist in diesem Jahr aufgrund mehrerer unsicherer Faktoren schwer zu prognostizieren. Momentan sehen wir aber weiter einen aufnahmefähigen Markt mit aktuell 4.448 offenen Stellen im Kreis Herford – das sind fast 400 mehr als im Vorjahr.“

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung wurden in diesem Monat 2.527 Personen gemeldet. Die Zahl hat sich im Vergleich zum Vormonat erhöht um 159 Personen bzw. 6,7 Prozent.

717 Arbeitslose sind im Berichtsmonat im Kreis Herford unter 25 Jahre alt. Im Vormonat waren dies noch 86 weniger und im gleichen Monat des Vorjahres 38 mehr arbeitslose junge Menschen. Die prozentuale Veränderung beläuft sich somit auf +13,6 Prozent zum vorherigen Monat bzw. -5,0 Prozent im Vorjahresvergleich.

Die Anzahl arbeitsloser Personen ab 50 Jahre ist im Vergleich zum Vormonat gestiegen (+73 Personen oder +2,7 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahr sind es 169 Arbeitslose weniger (-5,8 Prozent). Insgesamt sind 2.736 Menschen ab 50 Jahre im Kreis Herford betroffen.

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist im Kreis Herford im Berichtsmonat gesunken. 2.712 Personen waren länger als ein Jahr nicht sozialversicherungspflichtig beschäftigt, darunter zählen 85,6 Prozent (2.322 Personen) zur Grundsicherung. Im Vergleich zum Vorjahr sinkt die Zahl dieser Arbeitslosen damit um 484 Personen.

Unternehmen aus dem Kreis haben in diesem Monat 738 Stellen gemeldet (-147 zum Vormonat). Im Bestand befanden sich insgesamt 4.448 offene Stellen, 18 weniger als im Vormonat und 384 mehr als im Vorjahresmonat, teilt die Agentur für Arbeit in Herford mit.

Startseite
ANZEIGE