1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. 24.000 Euro für den Jugendsport

  8. >

Veranstalter des Weihnachtsmarktes am Rathaus unterstützt mit Erlös heimische Vereine

24.000 Euro für den Jugendsport

Bünde (WB). Mit einer Spende in Höhe von 24.000 Euro unterstützt der »Verein zur Förderung der Jugendarbeit in Bünde« junge Sportler aus drei heimischen Vereinen. Bei der Summe handelt es sich um den Erlös aus der Aktion »Ein Weihnachtsbaum für Bünde«.

Hilko Raske

Mit 24.000 Euro unterstützt der »Verein zur Förderung der Jugendarbeit« drei heimische Sportvereine. Bei dem Geld handelt es sich um den Erlös des Weihnachtsmarktes auf dem Rathausvorplatz, der in diesem Jahr am 28. November eröffnet wird. Foto: Hilko Raske

Über jeweils 8000 Euro dürfen sich dabei die Fördervereine der Kunstturnriege des BTW Bünde, des Leichtathletikvereins (LAV) Bünde sowie des Bünder SV freuen. Das Geld können die Vereine gut gebrauchen. »Wir schaffen damit unter anderem neue Geräte und Trikots an«, erzählt Andrej Friesen, der die BTW-Kunstturnriege betreut. BSV und LAV wollen die Spende ebenfalls für den Kauf von Materialien, aber auch für Trainingslager und Trainerfortbildungen nutzen.

Seit 2010 Weihnachtsmarkt am Rathaus

24.000 Euro – das ist eine stolze Summe. Dahinter verbirgt sich die Erfolgsgeschichte einer Idee, die erstmals 2010 umgesetzt wurde. Vor zehn Jahren fand der Weihnachtsmarkt rund um die Laurentiuskirche, den die Stadt organisiert hatte, ein Ende. Vor allem wochentags blieben damals die Besucher weg, die Stadt wollte die finanzielle Belastung nicht mehr stemmen. Sollte Bünde also zu einer Stadt ohne richtigen Weihnachtsmarkt werden? Damit wollten sich Michael Hellmann, Jürgen Höffner, Stefanie Ritzmann, Lars Landwehr und Hans-Joachim Böhm nicht abfinden – und organisierten auf dem Rathausplatz unter der Bezeichnung »Ein Weihnachtsbaum für Bünde« ihren eigenen Weihnachtsmarkt, der damals noch aus einer Hütte und einem Weihnachtsbaum bestand. Im vergangenen Jahren waren es dann schon 20 Hütten, vier Zelte und eine Veranstaltungsbühne, auf der 40 Live-Acts zu sehen waren, berichtet Michael Hellmann nicht ohne Stolz.

Schon 2010 war es den Organisatoren ein besonderes Anliegen, mit ihrem Engagement jungen Sportlern in Bünde zu helfen. So wurde folgerichtig 2013 der »Verein zur Förderung der Jugendarbeit in Bünde« gegründet, der seitdem durch zahlreiche Sponsoren – darunter unter anderem Sparkasse, EWB und Bau- und Siedlungsgenossenschaft (B+S) – unterstützt wird.

Eröffnung am 28. November

Zwar mag dem einen oder anderen der Weihnachtsmarkt, der vom 28. November bis zum 1. Dezember stattfindet, in weiter Ferne scheinen. »Von Donnerstag an sind es aber nur noch fünf Wochen bis zur Eröffnung«, stellte Vereinsvorsitzender Michael Hellmann klar. Am 22. November werde man mit dem Aufbau beginnen. Die Vorbereitungen laufen aber schon lange vorher an. Im vergangenen Jahr sind beispielsweise alle 16 Hütten, die sich im Besitz des Vereins befinden, grundlegend überholt worden. Beschädigte Teile wurden ausgetauscht, alles wurde neu lackiert. Darüber hinaus sind alle Böden und Dächer der Hütten mit einem Rahmen oder einem Halter aus Edelstahl versehen worden. Möglich wurde dies wiederum durch Sponsoren.

Chance für Vereine

Und weshalb nimmt man all diese Mühen auf sich? »Es macht uns einfach Spaß. Außerdem können wir uns so für die Jugend einsetzen«, betont Michael Hellmann. Und spricht dann noch einen Wunsch aus: »Ich möchte, dass alle Vereine den Weihnachtsmarkt auch als eine Chance betrachten. Hier können sie sich beispielsweise auf der Bühne präsentieren und um Vereinsnachwuchs werben.«

Startseite