1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. 37 neue Corona-Fälle

  8. >

Der Inzidenzwert im Kreis Herford liegt bei 61,5 – 22 weitere Mutationsfälle

37 neue Corona-Fälle

Herford (WB)

Im Kreis Herford sind seit Freitag 37 neue Corona-Fälle hinzugekommen. 7081 Personen gelten als genesen. Derzeit gibt es kreisweit 267 aktuell bestätigte Fälle – davon sind 162 bestätigte Mutationsfälle. Insgesamt sind 7487 bestätigte Infektionen bekannt. Der Inzidenzwert liegt bei 61,5.

wn

So verteilen sich die Corona-Fälle im Kreis Herford. Foto: Kreis Herford

Seit Freitag sind 22 weitere Mutationsfälle im Kreis Herford bekannt. Insgesamt haben sich damit seit Anfang Februar 186 Menschen, die ihren Wohnsitz im Kreis Herford haben, mit einer Mutationsvariante des Corona-Virus infiziert. Derzeit gibt es kreisweit 162 aktuell bestätigte Mutationsfälle.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (54), Spenge (15), Bünde (53), Löhne (36), Vlotho (7), Enger (36), Rödinghausen (11), Hiddenhausen (16) und Kirchlengern (39).

Leider gibt es einen weiteren Todesfall zu vermelden. Dabei handelt es sich um einen 82-jährigen Mann aus einer Wohngruppe in Enger. Landrat Jürgen Müller spricht sein tiefes Mitgefühl aus: (Bei dem neuen gemeldeten Todesfall handelt es sich um einen ehemaligen Bewohner der Wohngruppe (Wittekindshof) in Enger - von dem Todesfall wurde bereits berichtet. Der Kreis vermeldet die Todesfälle in unseren Updates erst, wenn der Totenschein vorliegt.)

„Jeder Tod erzählt uns von einem Leben und jedes Leben erzählt uns eine eigene ganz besondere Geschichte. Diese zu bewahren, in ihr zu lesen wie in einem guten Buch und daraus Kraft, Ruhe und gute Erinnerung zu schöpfen, das wünsche ich den Hinterbliebenen. Ich glaube ganz fest, dass wir als Gemeinschaft wachsen, wenn es uns gelingt, unsere Geschichten zu teilen.“

Im Kreis Herford gibt es insgesamt 139 Todesfälle, wobei 119 an Corona und 20 mit Corona gestorben sind.

Startseite
ANZEIGE