1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Anmelden, testen, einkaufen

  8. >

Plakate mit Entfernungsangaben in der Innenstadt weisen Weg zum Corona-Testzentrum an Viktoriastraße

Anmelden, testen, einkaufen

Bünde (WB)

Testen und Shopping – eine Kombination, die in der Coronapandemie zumindest wieder ein kleines Stück Normalität verspricht. Inzwischen machen zahlreiche Plakate in der Innenstadt darauf aufmerksam, dass sich eines der beiden Bünder Testzentren nur wenige Gehminuten von der Fußgängerzone entfernt befindet.

wn

Georg Kruthoff, Geschäftsführer „Handel Bünde GbR“, Beiratsmitglied Rudolf Stange sowie Annette Hempen, Geschäftsführerin „Medizin und Mehr“ (MuM; von links) stellen die Plakataktion in der Eschstraße vor. Foto: Stadtmarketing Bünde / Karl-Hendrik Tittel

400 Meter, 300 Meter, 200 Meter: Verlaufen ist quasi unmöglich. In regelmäßigen Abständen weisen die bunten Plakate den Weg von Bündes Shoppingmeile zum Testzentrum an der Viktoriastraße. Die Gemeinschaft von Gewerbetreibenden aus der Bünder Innenstadt, die „Handel Bünde GbR“, und das heimische Ärztenetzwerk „Medizin und Mehr“ (MuM) haben diese Aktion gemeinsam ins Leben gerufen. „Wir wollen die Bevölkerung auf die Möglichkeit aufmerksam machen, dass mit einer vorherigen Terminvereinbarung und einem negativen Antigen-Schnelltest das Einkaufen auch in Geschäften möglich ist, die keine Produkte des täglichen Bedarfs anbieten“, sagt Rudolf Stange vom Handel-Bünde-Beirat. Für das Einkaufen in Supermärkten, Apotheken oder bei Optikern ist nach wie vor kein Negativtest notwendig. Wer in Bünde aber Einzelhandelsgeschäfte besuchen möchte, die keine Produkte des täglichen Bedarfs verkaufen, beispielsweise Modegeschäfte oder Möbelhäuser, muss jeweils einen Termin vereinbaren sowie eine Bescheinigung über einen negativen Corona-Antigen-Schnelltest vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Wichtig: Private Selbsttests sind nicht ausreichend.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!