1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Bei Familie und Freunden angesteckt

  8. >

Fünf neue Corona-Infektionen seit Montag bestätigt – Inzidenzwert im Kreis Herford bleibt konstant

Bei Familie und Freunden angesteckt

Kreis Herford (WB)

Wer sich zurzeit mit Corona infiziert, tut das seltener in einer Einrichtung der Pflege- und Eingliederungshilfe. Laut Kreis Herford ist der Anteil dieser Fälle in den vergangenen zwei Wochen von 24 auf 8 Prozent zurückgegangen. Immer öfter holen sich die Menschen dagegen eine Infektion im Freundes- und Familienkreis.

 

328 akute Infektionen verteilen sich auf das Kreisgebiet. Foto: Kreis Herford

Die Zahl der Fälle, bei denen sich Personen im privaten Umfeld angesteckt haben, ist von 31 auf 41 Prozent gestiegen. Die Quote der Fälle, bei denen die Ursache unbekannt ist, liegt zwischen 27 und 30 Prozent. Es befindet sich aktuell kein Reiserückkehrer unter den 328 aktuell bestätigten Corona-Fällen.

Seit Montag sind fünf neue Infektionen registriert worden. Im Kreis Herford gelten 6.526 Personen als genesen. Der Inzidenzwert liegt bei 77. Dieser Wert ist ziemlich konstant geblieben. In den vergangenen zwei Wochen bewegte sich die Zahl der Neuinfektionen „durchschnittlich im unteren zweistelligen Bereich“, so die Kreisverwaltung. Die Zahl der Personen in Quarantäne sank in der vergangenen Woche von 939 auf 860 – darunter sind noch 532 Kontaktpersonen.

Derzeit gibt es in 14 Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe bestätigte Fälle. Insgesamt sind 65 Bewohnerinnen und Bewohner oder Patientinnen und Patienten sowie 25 Beschäftigte infiziert. 14 weitere Beschäftigte sind ohne Infektion in Quarantäne. In sieben von insgesamt 129 Kitas im Kreisgebiet sind bestätigte Corona-Fälle bekannt. Hierbei handelt es sich um Infektionen bei vier Kindern und elf Infektionen beim Kita-Personal. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden 45 Personen wegen Covid 19 behandelt, davon 35 aus dem Kreis Herford. Es werden zwölf Menschen auf der Intensivstation betreut, neun davon sind beatmungspflichtig.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (66), Spenge (10), Bünde (70), Löhne (54), Vlotho (23), Enger (26), Rödinghausen (33), Hiddenhausen (19) und Kirchlengern (27).

Im Kreis Herford gibt es insgesamt 127 Todesfälle, wobei 110 an Corona und 17 mit Corona gestorben sind.

Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe lag die Zahl der Menschen, die im Kreis Herford bis Montag ihre Erstimpfung gegen das Corona-Virus erhaltenhatten, bei 4.004. Die Folgeimpfung hatten bis Montag 2.463 Personen erhalten.

Startseite