1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bünde
  6. >
  7. Bünde: Anwohner-Ärger über hohe Bordsteine und verdorrte Bäume

  8. >

Nach millionenteurer Sanierung der Ernst-Reuter-Straße übt eine Anliegerin Kritik

Bünde: Anwohner-Ärger über hohe Bordsteine und verdorrte Bäume

Bünde

„Das ist echt ein Trauerspiel. Hat die Stadt vergessen die zu gießen?“, fragt Marlies N. (Name geändert) und meint mehrere noch junge Bäume an der frisch sanierten Ernst-Reuter-Straße, die scheinbar völlig vertrocknet sind. Und die Anwohnerin übt noch mehr Kritik, was die Fahrbahngestaltung der millionenteuren Trasse angeht. Im Rathaus weist man die Vorwürfe allerdings zurück.

Von Daniel Salmon

Dass einige Bäume, kurz nachdem sie gepflanzt wurden, schon wieder hinüber sind, nervt Marlies N. gewaltig. Foto: Daniel Salmon

Fast drei Jahre hat der Ausbau des Bereichs rund um die Ernst-Reuter-Straße gedauert. Die abschließenden Kosten stehen noch gar nicht fest, dürften aber weit jenseits der 4-Millionen-Euro-Marke liegen. „Die Sanierung hat uns schon Nerven gekostet – und nun das“, sagt Marlies N.. Und behauptet in einem Atemzug: „Die Stadt hat kein Händchen für alles, was grünt. Scheinbar wurden die Bäume auch in der falschen Jahreszeit gepflanzt. Nun sind sie vertrocknet und müssen neu gepflanzt werden. Das kostet doch alles Geld.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE