1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bünde
  6. >
  7. Bünde: Kunst-Container ist schon da

  8. >

Veranstaltungsreihe Sommerkultur vom 26. August bis 4. September vor dem Rathaus

Bünde: Kunst-Container ist schon da

Bünde

Eine gute Stunde und viel Erfahrung hat es gebraucht, bis der acht Tonnen schwere und sechs Meter lange Kunst-Container sicher auf dem Kopfsteinpflaster des Rathausplatzes der Elsestadt angekommen ist. Knallrot steht er nun da, zwischen Verwaltungsgebäude und Laurentiuskirche, und wartet auf seinen Einsatz bei der Bünder Sommerkultur.

Der Paderborner Künstler Manfred Webel (links), Erfinder und Besitzer des Kunst-Containers, sowie Ralf Grund vom Bünder Stadtmarketing während des Aufbaus auf dem Rathausplatz.Die Veranstaltungsreihe startet am Freitag, 26. August. Foto: Tittel/Stadtmarketing

Wenig verwunderlich zieht die Aktion neugierige Passanten an, die genau verfolgen, wie die Spezialanfertigung des Paderborner Künstlers Manfred Webel an die richtige Stelle gehievt und ausgerichtet wird. „Jetzt fehlen noch Bühne, Bestuhlung und Technik – und wir sind startklar“, sagt Ralf Grund vom Stadtmarketing. Die Veranstaltungsreihe wird am Freitag, 26. August, um 19 Uhr durch Bürgermeisterin Susanne Rutenkröger auf dem Rathausplatz eröffnet und bietet bis zum bis 4. September ein vielfältiges Programm mit viel Lokalkolorit.

Unter dem Motto „Bitte berühren, Bünde!“ lädt Manfred Webel dort täglich von 14 bis 18 Uhr ein, an und in seinem Kunst-Container künstlerisch aktiv zu werden. Neben seinem „rollenden Atelier“ bringt er eine bulligroße mobile Skulptur mit, die von jedermann berührt und bewegt werden darf. Unter fachkundiger Anleitung können zudem Skulpturen aus unterschiedlichen Materialien und von ganz unterschiedlicher Art entstehen oder auch Cartoons mit dem Cartoonisten André Sedlaczek gezeichnet werden. „Alle Menschen, die Lust haben, mit mir gemeinsam ihre Kreativität zu entdecken und zu entfalten, sind willkommen, egal wie alt sie sind oder welche Sprache sie sprechen“, sagt der Paderborner Künstler. Voranmeldungen sind nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei.

Der zweite Schwerpunkt der Bünder Sommerkultur ist das Bühnenprogramm. In den zehn Tagen werden rund ein Dutzend Veranstaltungen geboten – von Comedy über Musik bis hin zu Lesungen und Tanz.

Den Auftakt gestaltet der in Bünde bereits bestens bekannte Comedian Roberto Capitoni, der seit nunmehr 41 Jahren auf der Bühne steht und am kommenden Samstag, 27. August, ab 19 Uhr im Schatten der Laurentiuskirche sein neustes Programm „Spätzle, Sex und Dolce Vita“ präsentieren wird.

Ab 21 Uhr startet dann die „School of Fire“, die Poi-gruppe der Erich-Kästner-Gesamtschule, mit ausgeklügelten Choreografien, mitreißender Musik und faszinierenden Licht- und Feuereffekten.

Das erste Wochenende der Bünder Sommerkultur lassen am Sonntag, 28. August, ab 19 Uhr die beiden heimischen Autoren Kerstin Honerkamp und Nicolas Bröggelwirth mit ihrem Programm „Geschichten von hier wech“ ausklingen. Versprochen werden humorvolle, unterhaltsame, aber auch zum Nachdenken anregende Geschichten aus Ostwestfalen.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Es gibt einhundert feste Sitzplätze, die zu den Darbietungen gegen eine Kostenpauschale von drei Euro pro Platz im Vorfeld im Internet unter www.buende-ticket.de/sommerkultur reserviert werden können. Dort ist auch das vollständige Programm abrufbar, das zudem im Stadtmarketingbüro am Bünder Rathaus in gedruckter Form ausliegt.

Startseite
ANZEIGE