1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bünde
  6. >
  7. Bünde: War das Maskenattest gefälscht?

  8. >

54-Jähriger sorgte im Januar für Polizeieinsatz beim Fashion Store – Anklage wegen Urkundenfälschung

Bünde: War das Maskenattest gefälscht?

Bünde

Erst wollte er seinen zu diesem Zeitpunkt vorgeschriebenen Mundschutz nicht tragen, dann soll er den Mitarbeitern des Fashion-Stores in Bünde und später der Polizei ein gefälschtes Attest gezeigt haben: Ein 54-jähriger Mann muss sich daher wegen des Verdachts der Urkundenfälschung vor dem Bünder Amtsgericht verantworten.

Von Kathrin Weege

Ein 54-jähriger Bünder hat sich trotz Maskenpflicht im Januar im Fashion-Store geweigert, seinen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Den herbeigerufenen Polizeibeamten soll er später ein gefälschtes Attest gezeigt haben. Foto: Kathrin Weege

In das Modegeschäft in der Eschstraße kam der Bünder im Januar dieses Jahres. Zu diesem Zeitpunkt musste noch zwingend eine Maske in den Läden getragen werden. „Der Kunde betrat unser Geschäft. Meine Kollegin hat ihn freundlich darauf hingewiesen, dass er seine Maske aufsetzen möge. Daraufhin hat er ein Attest vorgezeigt“, erinnert sich Laura Kemena, Geschäftsführerin des Fashion-Stores in der Bünder Innenstadt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE