1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bünde
  6. >
  7. "Das ist Terror für die Nachbarschaft"

  8. >

Bünde: 44-Jähriger muss Wohnung räumen – zweimal gedroht, Räume in Brand zu stecken

"Das ist Terror für die Nachbarschaft"

Bünde

Gleich zweimal haben sich in den zurückliegenden zehn Monaten in einem Sechsparteienhaus an der Schillerstraße in Bünde  dramatische Szenen abgespielt. Ein offenbar psychisch kranker Mann hatte im August des vergangenen Jahres und im Februar gedroht, seine Wohnung in Brand zu stecken. Für den 44-jährigen Wiederholungstäter hat das nun auch gravierende zivilrechtliche Konsequenzen.

Von Hilko Raske

Im August des vergangenen Jahres drohte der 44-Jährige damit, seine   Wohnung in Brand zu stecken. Er löste damit einen Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungskräften aus. Foto: Hilko Raske

Sein Vermieter hat beim Amtsgericht Bünde eine Räumungsklage eingereicht. Am Donnerstag, 7. April,  kam es im dritten Anlauf zu einem Güte- und Verhandlungstermin – an dem auch zwei bewaffnete Justizwachtmeister teilnahmen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE