1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Drei Tage mit „Krach und Gedöns“

  8. >

Benefizevent vom 18. bis 20. September auf der Schlattheide – Anmeldung notwendig

Drei Tage mit „Krach und Gedöns“

Bünde (WB). Viele Veranstaltungen sind in den vergangenen Monaten abgesagt worden und werden auch in naher Zukunft nicht stattfinden können. Nicht so das dreitägige Benefizevent „Krach und Gedöns“ auf der Schlattheide.

Annika Tismer

DJ Dietmar Zentner, Ulrich Henze (Hospizgruppe des Lukas-Krankenhauses), Michael Boyny (Pressewart Auxilium), Veronica Rendler (BTW) und Stephanie Poesze (Vorsitzende Auxilium) freuen sich auf drei abwechslungsreiche Tage mit „Krach und Gedöns“. Foto: Annika Tismer

Vom 18. bis zum 20. September soll es hier ein vielfältiges Programm zugunsten der Hospizgruppe des Lukas-Krankenhauses geben, natürlich unter Beachtung aller Hygiene-Maßnahmen. Dafür sorgt der Verein Auxilium Schlattheide, der gemeinsam mit allen Beteiligten ein Hygiene-Konzept entwickelt hat, welches von den zuständigen Behörden abgesegnet wurde.

Nur nach vorheriger Anmeldung darf so zum Beispiel an allen Angeboten am Freitag und Samstag teilgenommen werden. „Die Voranmeldungen nehmen der BTW oder das Gasthaus Schlattheide entgegen“, sagt Michael Boyny vom Verein Auxilium und benennt damit auch direkt den ersten Kooperationspartner, der die Benefiz-Veranstaltung unterstützen möchte.

BTW erstmals dabei

Denn bei der inzwischen vierten Auflage von „Krach und Gedöns“ wird erstmals der BTW mit drei Angeboten vertreten sein. „Am Samstagvormittag wollen wir mit drei Freiluft-Kursen sportlich in den Tag starten“, berichtet Trainerin Veronica Rendler. Jeder, der mag, kann nach entsprechender Anmeldung daran teilnehmen.

„Es sollte nur eine Gymnastikmatte mitgebracht werden“, erklärt sie. Auch eigene Getränke oder Snacks dürfen die Teilnehmer dabei haben. „Gerade Vereine wie der BTW sind momentan sehr gebeutelt, sie können oft nicht so viele Teilnehmer zu den Kursen zulassen, wie sonst üblich. Wir haben hier aber eine riesige Fläche unter freiem Himmel, die dies an diesem Tag möglich macht“, sagt Michael Boyny.

Diavortrag am Freitag

Eine etwas andere Zielgruppe wird dagegen am Freitagabend angesprochen. „Ich werde meinen beliebten Diavortrag ‚Bünde – gestern und heute‘ zeigen, dieses Mal allerdings im Freien und auf einer Großbildleinwand“, erzählt Dietmar Zentner.

Er wird jedoch nicht nur am Freitag-, sondern auch am Samstagabend vor Ort sein. „Dann möchten wir gemeinsam die dritte Auflage unserer Open Air-Disco feiern“, sagt er. Auch zu diesen beiden Abendveranstaltungen sind Anmeldungen notwendig.

Familientag

Beim großen Familientag am Sonntag dagegen ist dies nicht erforderlich, hier gibt es auf den großen Flächen genügend Platz um eine Schlemmermeile, eine Cocktailbar, eine Geflügelschau sowie Spiel und Spaß für die Kleinsten mit der ganzen Familie erleben zu können.

„Nun muss nur noch das Wetter mitspielen“, sagt Boyny, der gemeinsam mit seinen Mitstreitern bereits seit Januar mit den Planungen für das Event beschäftigt ist und diese seit dem Frühjahr den Corona-Maßnahmen anpassen musste.

Das Programm

Freitag, 18. September: 10.30 Uhr Diavortrag „Bünde – gestern und heute“ im Biergarten (Eintritt 7 Euro)

Samstag, 19.09.2020: 10 Uhr Stretch & Shape, 11 Uhr: Fit in den Morgen, 12 Uhr: Indoa (Eintritt je Kurs fünf Euro, für alle drei Kurse zehn Euro). 20 Uhr: Open Air Disco (Eintritt zehn Euro)

Sonntag, 20.09.2020: Ab 10 Uhr: Familientag (keine Anmeldung notwendig)

Anmeldungen sind in der Schlattheide (05223/1808815, gasthaus-schlattheide@web.de) oder beim BTW (05223/1830880, info@btw-buende.de) möglich.

Startseite