1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Drei Todesfälle im Kreis Herford

  8. >

Die Corona-Lage am Dienstag: Inzidenz steigt um acht Punkte

Drei Todesfälle im Kreis Herford

Kreis Herford (WB...

Die Sieben-Tagesinzidenz im Kreis Herford klettert um acht Punkte auf 108,9. Außerdem meldet das Landeszentrum Gesundheit NRW drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona.

wn

Es gibt weitere 32 Corona-Fälle im Kreis Herford. Foto: Rebecca Lek

Heute (16. März) ist damit der zweite Tag in Folge, an dem die Inzidenz den Wert von 100 wieder überschreitet.

Der Kreis Herford bleibt mit diesem Wert zusammen mit Minden-Lübbecke (ebenfalls 108,9) in Ostwestfalen-Lippe an der Spitze, gefolgt von Lippe (80), Gütersloh (66,3), Paderborn (58,1), Bielefeld (42,5) und Höxter (36,4).

Zudem gibt es laut LZG 32 neue Fälle im Kreis Herford, die Zahl der insgesamt gemeldeten Fälle steigt somit auf 7824. Die Gesamtzahl der Toten erhöht sich auf 147.

In den Sozialen Medien wird bereits diskutiert, ob und wann in den beiden nördlichsten Kreisen von OWL Reaktionen auf die hohen Inzidenzzahlen erfolgen werden.

„Die Coronaschutzverordnung sieht in § 16 keinen Automatismus hierfür vor“, hatte zu einer ähnlichen Frage bereits Pascal Wirth, Pressereferent des NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) erklärt. „Mit den Kommunen, die einen Inzidenzwert von über 100 haben, führt das MAGS einen fortlaufenden Dialog, um die Gründe für das Infektionsgeschehen aufzuklären und mit passgenauen lokalen Maßnahmen gegenzusteuern“, erläuterte er. Auch im Falle einer Inzidenz von mehr als 100 gebe es keinen Automatismus, so das Ministerium.

Widerspruch zum Beschluss von Bund und Ländern

Das steht jedoch im Widerspruch zum Beschluss von Bund und Ländern vom 7. März, der eine „Notbremse“ vorsieht, wenn „die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner an drei aufeinander folgenden Tagen in dem Land oder der Region auf über 100“ ansteigt. In einem solchen Fall „treten ab dem zweiten darauffolgenden Werktag die Regeln, die bis zum 7. März gegolten haben, wieder in Kraft.“ Das würde einen erneuten Lockdown bedeuten.

Startseite