Stadtentwicklungsgesellschaft lädt zum Tag der Städtebauförderung am Samstag ein

Erkundungstour auf dem Campus in Herford

herford

Die Grünanlagen auf dem Gelände des Bildungscampus in Herford sollen auch als Naherholungsgebiet für das Quartier dienen. Die Stadtentwicklungsgesellschaft stellt am Samstag, 8. Mai, von 10 bis 16 Uhr die Pläne vor. Besucher können unter Einhaltung der Hygieneregeln auf Entdeckungstour gehen. Es gibt viel Spannendes zu sehen.

wn

Foto:

Wie kann man Bauprojekte vorstellen, wenn Kontaktbeschränkungen gelten? Die Stadtentwicklungsgesellschaft Hansestadt Herford mbH (SEH) macht dies am Tag der Städtebauförderung mit einem begehbaren 1:1-Modell. Am Samstag, 8. Mai, kann das Gelände von 10 bis 16 Uhr erkundet werden.

Dieses Jahr wird der erste Bauabschnitt der Neugestaltung der Freianlagen des Bildungs-Campus Herford realisiert. Die neuen Grünflächen, Sitzbänke und Bäume wurden in realen Größen auf dem Gelände markiert, sodass man schon vor dem Bau über die neuen Wege und entlang der Beete laufen kann.

In dem Bereich des ersten Bauabschnitts wurden außerdem fünf Stationen eingerichtet, die weitere Informationen und Ausblicke bereithalten, die von der SEH für die Stadt Herford im Rahmen des Förderprogramms Nationale Projekte des Städtebaus umgesetzt werden. Dazu zählen Stationen zur Freianlagengestaltung, dem Umbau und der Modernisierung von Gebäude F (ehemalige Kita), zur Fassadensanierung am Gebäude A und am Offizierskasino sowie zur Herstellung der Barrierefreiheit für das Kongresszentrum. Am Eingang des Campusgeländes an der Liststraße ist die erste der fünf Stationen. Dort befindet sich ein Plakat auf dem eine kleine Einführung in die Erkundungstour gegeben wird.

Aufgrund der Coronaschutzverordnung gilt am 8. Mai auf dem gesamten Gelände Maskenpflicht. „Wir bitten die Besucher auch die Abstandsregeln einzuhalten und Rücksicht aufeinander zu nehmen“, heißt es in einer Mitteilung der SEH.

Norbert Landshut, Geschäftsführer der Stadtentwicklungsgesellschaft, erklärt zu der Aktion: „Der Tag der Städtebauförderung ist ein willkommener Anlass, um mit den Bürgern zu einem informativen Spaziergang über den Bildungscampus einzuladen.“

In diesem Jahr habe sich die SEH etwas Neues einfallen lassen müssen, um die Bauprojekte vorstellen zu können. Ab diesem Monat werde sich auf dem Campus einiges baulich verändern.

Dr. Jan Miller, ebenfalls SEH-Geschäftsführer, betont: „In Kürze startet die Umgestaltung der Freianlagen. Unser Ziel ist es, die Kasernen-Vergangenheit hinter uns zu lassen und einen neuen Campus-Charakter zu schaffen, der die Wandlung deutlich macht. Ein spannendes Vorhaben, zu dem wir alle Interessierten einladen möchten, uns dabei zu begleiten.“

Startseite