1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Fahrdienst zum Impfzentrum

  8. >

Kreis Herford bietet kostenlosen Service an

Fahrdienst zum Impfzentrum

Herford (WB)

Aus aktuellem Anlass weist der Kreis Herford darauf hin, dass Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, Unterstützung bei der Fahrt ins Impfzentrum des Kreises in Enger erhalten können.

wn

Das Impfzentrum des Kreises befindet sich am Bustedter Weg 16 in Enger. Foto: Bexte

Personen, die weder von Familienangehörigen, noch von Verwandten oder Bekannten zum Impfzentrum gefahren werden können, können auf zahlreiche Angebote ehrenamtlich tätiger Organisationen wie Vereinen oder Parteien vor Ort zurückgreifen. Das ehrenamtliche Engagement der Bürger sei eine unverzichtbare Hilfe, um auch nicht mobilen anspruchsberechtigten Personen eine schnelle Impfung im Impfzentrum zu ermöglichen, so Landrat Jürgen Müller.

Bürger, die nicht durch die Familie unterstützt werden können und auch keine Möglichkeiten haben, auf ein ortsnahes ehrenamtliches Fahrangebot zurückzugreifen, können sich an das Bürgertelefon des Kreises unter der Telefon 05221/131500 wenden. Der Kreis Herford vermittelt in diesem Fall ein kostenloses Mobilitätsangebot.

Zudem hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) erklärt, dass die Fahrtkosten zum Impfzentrum unter bestimmten Voraussetzungen erstattet werden: Die Fahrt muss vom Arzt verordnet sein, es muss ein Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen „aG“, „Bl“ oder „H“ oder ein Einstufungsbescheid in den Pflegegrad 3, 4 oder 5 vorliegen.

Wer mit dem PKW anreist, findet vor dem Impfzentrum ausreichend Parkplätze. Zudem ist das Impfzentrum auch mit dem Bus erreichbar: Direkt vor dem Zentrum befindet sich die Bus-Haltestelle „Impfzentrum“ der Linie 654. Die Buslinie 647 von Herford Bahnhof über Hiddenhausen hält an der Haltestelle „Hobrock“ in Besenkamp (etwa 500 Meter Fußweg entlang des Minden-Weseler-Wegs).

Der Zugang zum Impfzentrum ist auch für Menschen, die auf Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind, gewährleistet.

Wird eine persönliche Begleitung benötigt, kann diese die zu impfende Person bis zum Eingang führen. Ab dort unterstützt das Helferteam des Impfzentrums. Begleitpersonen können i m Wartebereich Platz nehmen. In Einzelfällen kann die Begleitung auch den Impfbereich betreten. Fragen beantwortet auch hier das Bürgertelefon.

Startseite
ANZEIGE