1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bünde
  6. >
  7. Falsche Verdächtigung vor Gericht

  8. >

Nach Streit um Unfallwagen: Hat ein Bünder Autohändler eine körperliche Attacke nur erfunden?

Falsche Verdächtigung vor Gericht

Bünde (WB)

Hat ein Kfz-Meister aus Melle einen Bünder Autohändler während eines Streits tätlich angegriffen? Mit dieser Frage hat sich das Bünder Amtsgericht beschäftigt. Allerdings: Nicht der vermeintliche Täter sitzt auf der Anklagebank, sondern das mutmaßliche Opfer – wegen falscher Verdächtigung.

Daniel Salmon

Der Streit um den Ankauf eines Schrottautos wird nun vor dem Bünder Amtsgericht verhandelt. Foto: dpa

Der Vorfall beschäftigt die Justizschon seit einiger Zeit. Bereits im August 2017 soll es nach Angaben des 58-Jährigen Bünders zu dem Übergriff gekommen sein. Auslöser: Der Autohändler (51) hatte von einem Autohaus einen Unfallwagen erworben. Das Fahrzeug stand jedoch auf dem Betriebshof des Meller Kfz-Meisters, der selbst einen Autohandel betreibt und auch auf das Auto geboten hatte – aber nicht zum Zuge kam.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE