1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bünde
  6. >
  7. Gute Kommunikation und frische Ideen

  8. >

Carsten Fiefstück ist seit 25 Jahren Pfarrer in Dünne – Festgottesdienst zum Jubiläum

Gute Kommunikation und frische Ideen

Bünde

25 Jahre lang Pfarrer in einer Kirchengemeinde – wie funktioniert so etwas? „Nun, es ist so gekommen, weil ich einfach nicht weggegangen bin“, scherzt Pfarrer Carsten Fiefstück.

Von Gitta Wittschier

Freude über das Jubiläum: Pfarrer Hanno Paul, Kirchmeisterin Renate Meyer-Schröder und Pfarrer Carsten Fiefstück (von links). Foto: Gitta Wittschier

Der Gottesdienst zu seinem 25-jährigen Dienstjubiläum konnte am vergangenen Sonntag auf der Wiese vor der Dünner Kirche gefeiert werden – die Sonne hatte sich entschieden, ab und zu durch die Wolken zu blicken. Sehr zur Freude der zahlreich erschienenen Gottesdienstbesucher.

In Wirklichkeit war es ein langer und teilweise nicht ganz einfacher Weg, den Beruf des Pfarrers zu erwählen, betonte Carsten Fiefstück während seiner Predigt im Gottesdienst. Für ihn jedoch seien der Glaube und das Vertrauen zu Gott ständige Begleiter gewesen. Allgemeine Dinge hätten Priorität im alltäglichen Leben der Menschen, darauf wies der Pfarrer im Besonderen hin. Dabei würde die Frage, ob Gott uns gnädig ist, in den Hintergrund geraten. Und die Antwort darauf, warum Gott so viele Dinge zulasse, sei eigentlich: „Was lassen wir zu, was ändern wir, wie ändern wir uns?“ Jeder könne etwas zur Gemeinschaft beitragen, daran glauben, dass Gutes möglich ist.

Ein großes Dankeschön an den Pfarrer für 25 Jahre vielfältige und ideenreiche Arbeit sprach auch Kirchmeisterin Renate Meyer-Schröder aus. Spuren seiner Persönlichkeit habe Carsten Fiefstück im umfangreichen Rahmen hinterlassen. Die Arbeit mit Konfirmanden liegt ihm nach wie vor am Herzen; bei Konfi-Freizeiten hat er manchen Spaß mitgemacht.

Auch will er, der auch im Jugendfachausschuss mitarbeitet, junge Leute für Jugendarbeit begeistern. Fröhliche Momente haben viele Gemeindemitglieder mit ihm erlebt. Er hat schon manchen beim Älterwerden begleitet. Und seine besondere Stärke ist es, denen, die vom Schicksal hart getroffen sind, immer wieder Mut zuzusprechen.

Um gute Kommunikation, frische Ideen und stete Initiative habe sich der Jubilar immer bemüht, fügte Pfarrer Hanno Paul hinzu. So wurden auch homosexuelle Paare von ihm getraut. Vor etwa 26 Jahren haben sich Carsten Fiefstück und Hanno Paul kennengelernt, beide arbeiten seit langem in der Kirchengemeinde Dünne zusammen. Paul ist vorwiegend im Presbyterium tätig.

„Zunächst hatte ich einen befristeten Arbeitsvertrag, habe also als Hilfspfarrer in Dünne gearbeitet, zuerst gemeinsam mit dem damaligen Pfarrer Hans Joachim Güttler“, berichtet der Jubilar, „das war vor 29 Jahren, seitdem lebe ich hier in Dünne“.

Über die Festanstellung ab dem 11. August 1996 war er sehr glücklich. Herausragende Ereignisse für ihn waren das 100-jährige Kirchengemeindejubiläum vor 18 Jahren, dann der 100. Geburtstag des Kirchengebäudes ein Jahr später und die Gründung des Gospelchores X-Delight im Jahr 2005.

Nach dem Jubiläums-Gottesdienst konnten sich die Besucher noch auf einige Delikatessen freuen. Mit Bratwurst, Salaten und kühlen Getränken durften sie ihre Gaumen verwöhnen. Für eine perfekte Organisation hatte Renate Meyer-Schröder gesorgt. Mitglieder der Frauenhilfe zeigten viel „Händchen“ für liebevolle Dekorationen.

Startseite