1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. HNR zieht an die Wilhelmstraße

  8. >

Bünder Sicherheitsdienstleister übernimmt altes Draht+Stahl-Gebäude

HNR zieht an die Wilhelmstraße

Bünde (WB). Einst repräsentativer Firmensitz, heute äußerlich verwahrloster Leerstand: Vor dem Eingangsbereich des Verwaltungsgebäudes der ehemaligen Draht+Stahl GmbH hat sich allerlei wilder Bewuchs breitgemacht. Mit dem Dornröschenschlaf soll es allerdings bald vorbei sein.

Karl-Hendrik Tittel

Zweiter Frühling: Noch in diesem Jahr will der Bünder Sicherheitsdienstleister HNR in das dann frisch renovierte ehemalige Verwaltungsgebäude an der Wilhelmstraße ziehen. Das Unternehmen hat seinen Sitz bislang an der Bahnhofstraße. Foto: Karl-Hendrik Tittel

Die Planungen sind abgeschlossen, die Verträge unterschrieben, die Renovierungsarbeiten im Inneren haben begonnen. Noch dieses Jahr will der Bünder Sicherheitsdienstleister HNR in das seit Jahren leer stehende Gebäude an der Wilhelmstraße 112-114 als neuer Mieter einziehen. Das 1998 gegründete Bünder Unternehmen war seit Längerem auf der Suche nach einem neuen Standort. Aktuell ist HNR an der Bahnhofstraße ansässig, aber dort ist es dem Sicherheitsdienst längst zu eng geworden. »Wir brauchen mehr Platz in fast allen Bereichen«, sagt André Niederée, der gemeinsam mit seinem Sohn Diego Niederée Geschäftsführer ist.

Einzug noch in diesem Jahr

Das Gebäude mit der markanten Edelstahlfassade scheint nicht nur optisch wie für ein Sicherheitsunternehmen geschaffen zu sein, auch die räumlichen Möglichkeiten seien »für uns ideal«, wie Niederée betont. Über rund 400 Quadratmeter auf zwei Etagen wird HNR dort bald verfügen, das Gebäude soll komplett renoviert sowie barrierefrei ausgestattet werden. Größere Umbauten seien nicht vorgesehen. »Selbstverständlich wird auch der Außenbereich auf Vordermann gebracht«, so André Niederée.

Im Obergeschoss soll in erster Linie die Verwaltung untergebracht werden, im Erdgeschoss wird sich unter anderem ein großer Seminarraum befinden. »Da wir unser Seminarangebot deutlich ausbauen wollen, brauchen wir entsprechend viel Platz – und der steht uns jetzt zur Verfügung«, sagt Diego Niederée. Zudem könne man den Seminarteilnehmern und anderen Besuchern endlich eigene Parkplätze anbieten: 38 Stellflächen stehen hinter dem Gebäude bereit. Ein Einzugstermin wurde noch nicht festgelegt, André Niederée ist sich aber sicher, dass der Umzug noch in diesem Jahr stattfinden wird. »Im nächsten Frühjahr werden wir die Einweihung gemeinsam mit unserem 20-jährigen Bestehen feiern.«

Wirtschaftsförderer über neue Nutzung froh

Der gesamte Standort kann auf eine jahrzehntelange Tradition in der Stahlbranche sowie auf zahlreiche dort angesiedelte Unternehmen zurückblicken. Wie auch die Draht+Stahl GmbH, die 2013 von der Heemeyer Stahlcenter GmbH aus Kirchlengern übernommen wurde. Bereits seit vielen Jahren der Eigentümer der Anlage, zu der auch eine große Produktionshalle gehört, ist die Wellmann Grundstücksgesellschaft aus Bünde. Wie Inhaber Udo Wellmann auf Anfrage mitteilte, ist der österreichische Multikonzern Voestalpine AG zurzeit Hauptmieter der Gesamtanlage. Der wiederum hat die Produktionshalle an die IMA Klessmann GmbH aus Lübbecke vermietet.

Das Verwaltungsgebäude hingegen steht seit einigen Jahren leer. Anfang 2015 nahm Blomeier Immobilien aus Bünde es in sein Portfolio auf und konnte es jetzt erfolgreich an HNR vermitteln. »Manchmal braucht es seine Zeit, bis für solch ein gewerbliches Objekt ein Interessent gefunden wird, zu dem es auch passt«, sagt Inhaber Uwe Blomeier.

Nun geht das Gebäude seinem zweiten Frühling entgegen. »Wir sind über jeden gewerblichen Leerstand, der wieder belebt wird, froh«, kommentiert Bündes Wirtschaftsförderer Hartmut Bokel.

Startseite