1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Immer mehr Infektionen durch mutierte Viren

  8. >

Corona: zwei Frauen aus Bünde (80) und Vlotho (78) sowie ein Mann (82) aus Herford verstorben

Immer mehr Infektionen durch mutierte Viren

Herford (WB)

Im Zuge der Corona-Pandemie sind drei weitere Menschen im Kreis Herford gestorben: eine 80-jährige Frau aus Bünde, eine 78-jährige Frau aus Vlotho sowie ein 82-jähriger Mann aus Herford. Die Gesamtzahl der Todesfälle ist damit auf 156 gestiegen.

wn

Aktuell gibt es 690 Infektionen mit dem Coronavirus im Kreisgebiet. Foto: Kreis Herford

Bei den Corona-Infektionen wurden 48 neue Fälle gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 132,9 (vor einer Woche 122,9). Aktuell sind kreisweit 690 bestätigte Corona-Infektionen registriert (vor einer Woche 648). Die infizierten Personen verteilen sich auf Herford (192), Hiddenhausen (64), Bünde (120), Kirchlengern (32), Rödinghausen (11), Enger (37), Spenge (29), Vlotho (38) und Löhne (167).

OWL-weit steht der Kreis Herford mit einem Inzidenzwert von 132,9 derzeit an fünfter Stelle. Von den 6 Kreisen und der kreisfreien Stadt Bielefeld hat der Kreis Lippe mit 157,1 aktuell den höchsten Inzidenzwert. Die niedrigsten Werte haben die Kreise Höxter (67,7) und Paderborn (91,3).

Weiter gestiegen ist der Anteil der Menschen, die sich mit einem mutierten Coronavirus infiziert haben. Insgesamt gibt es seit Anfang Februar 1248 Fälle im Kreis Herford, davon sind aktuell noch 473 Menschen infiziert. Bis auf drei Fälle der südafrikanischen Mutation handelte es sich dabei ausschließlich um die britische Variante.

Die meisten Infektionen der vergangenen Woche waren auf das familiäre Umfeld zurückzuführen – hier liegt die Quote bei fast 50 Prozent. 30 Prozent der Infektionswege sind unbekannt. Der Anteil der Ansteckungen auf der Arbeit ist von 7 auf 3 Prozent gesunken.

Seit dem Impfstart am 8. Februar sind bis einschließlich Montag im Impfzentrum des Kreises laut Kassenärztlicher Vereinigung 36.489 Impfungen durchgeführt worden: knapp zwei Drittel mit Biontech, der Rest mit Astrazeneca. Insgesamt wurden dort bislang 28.561 Menschen geimpft, 7.928 haben bereits ihre zweite Impfung bekommen. Im gesamten Kreis wurden somit bereits mehr als 50.000 Impfungen verabreicht. Zu den Immunisierungen im Impfzentrum kommen 13.462 Impfungen durch mobile Teams sowie 2.314 in den Arztpraxen (plus 42 gegenüber dem Vortag).

Startseite