1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Inzidenz steigt wieder Richtung 50er-Marke

  8. >

Mittlerweile 17 Infektionen mit britischer Mutante im Kreis Herford

Inzidenz steigt wieder Richtung 50er-Marke

Herford (WB)

Schritt für Schritt steigt die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Herford wieder in Richtung der 50er-Marke. Auch die Zahl der Neuinfektionen nimmt wieder zu.

 

Diese Graphik zeigt das Infektionsgeschehen im Kreis Herford und die Verteilung der Infektionen und Todesfälle auf die einzelnen Städte und Gemeinden. Foto: Kreis Herford

28 neue Corona-Fälle hat der Kreis Herford am Donnerstag gemeldet. Damit sind seit Ausbruch der Pandemie 7127 bestätigte Infektionen registriert worden. In 6794 Fällen gelten die betroffenen Personen als genesen. Der Inzidenzwert stieg erneut leicht auf 43,1 (Vortag: 41,1).

Aktuell sind kreisweit 201 Corona-Infizierte registriert (Vortag: 198). Die infizierten Personen verteilen sich auf Herford (42), Hiddenhausen (4), Bünde (43), Kirchlengern (27), Rödinghausen (19), Enger (20), Spenge (22), Vlotho (9) und Löhne (15). Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 132.

Kreisweit gibt es derzeit 17 bestätigte Infektionen, die auf die britische Mutante des Coronavirus zurückzuführen sind. Die Zahl bezieht sich auf Personen, die ihren Wohnsitz im Kreis Herford haben.

Sechs der neuen Fälle stehen im Zusammenhang mit den Infektionen in der Spenger Kita Taka-Tuka-Land. Damit sind in der Kita jetzt 5 Kinder, 2 Eltern und 2 Mitarbeiter mit der Corona-Mutation infiziert. Die anderen Fälle sind dem familiären Umfeld oder keinem erkennbaren Zusammenhang zuzuordnen.

Vom Corona-Ausbruch in einer Osnabrücker Eiscremefabrik ist der Kreis Herford mit zwei Personen nur leicht betroffen: Es handele sich um Kontaktpersonen von Infizierten mit der britischen Mutation, teilte der Kreis Herford mit. Die betroffenen Personen befänden sich in Quarantäne.

Insgesamt hatten sich bei dem Corona-Ausbruch in Osnabrück 200 Beschäftigte infiziert, auch die britische Mutation war in einigen Fällen nachgewiesen worden.

In den Krankenhäusern werden derzeit 25 Patienten mit einer Covid-19-Infektion (davon 22 aus dem Kreis Herford) stationär behandelt. 9 Patienten müssen intensivmedizinisch betreut werden, 6 davon sind beatmungspflichtig.

13 Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe melden aktuell bestätigte Corona-Fälle. Insgesamt sind 20 Bewohner/Patienten und 8 Beschäftigte infiziert. 9 weitere Beschäftigte sind (ohne Infektion) in Quarantäne.

Von den 129 Kitas im Kreisgebiet sind derzeit 6 von Corona betroffen: 7 Kinder und 8 Mitglieder des Kita-Personals haben sich infiziert.

Startseite