1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Inzidenzwert im Kreis Herford sinkt auf 80,6

  8. >

Drei weitere Todesfälle gemeldet

Inzidenzwert im Kreis Herford sinkt auf 80,6

Kreis Herford (WB)

Das Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG) meldet einen Rückgang des Inzidenzwertes für den Kreis Herford. Die Zahl der Toten steigt an. Aktuell gibt es 363 Infektionen, was ein Minus von 33 bedeutet.

wn

So verteilen sich die Fälle im Kreisgebiet. Foto: Kreis Herford

Die Sieben-Tagesinzidenz liegt mit 80,6 nun deutlich unter der 100er-Marke. Es gibt einen Rückgang um 9,6 Punkte. Damit liegt der Kreis Herford unter der Inzidenz von NRW (85,8). Außerdem meldet das LZG 20 neue bestätigte Infektionen.

Die Zahl der an beziehungsweise mit einer Corona-Infektion im Kreis Herford gestorbenen Menschen erhöht sich um 3. Es handelt sich um einen 76-jährigen Mann aus einer Einrichtung in Löhne, einen 87-jährigen Mann aus einem Altenheim in Löhne sowie einen 90-jährigen Mann aus einem Altenheim in Herford. Damit gibt es insgesamt 116 Todesfälle.

Die aktuellen Fälle verteilen sich auf Herford (90), Spenge (8), Bünde (51), Löhne (78), Vlotho (26), Enger (39), Rödinghausen (38), Hiddenhausen (19) und Kirchlengern (14).

Es werden 42 Patienten (davon 23 aus dem Kreis Herford) in den Krankenhäusern im Kreis Herford behandelt. Hiervon werden 12 intensivmedizinisch betreut, 8 müssen beatmet werden.

Das nächste Corona-Update des Kreises Herford gibt es am Montag.

Startseite