1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bünde
  6. >
  7. Kein Ausweg aus der „Notbremse“

  8. >

Inzidenzwert im Kreis Herford steigt auf 185,2

Kein Ausweg aus der „Notbremse“

Kreis Herford (WB)

Eine Entspannung der Corona-Lage ist im Kreis Herford zu Wochenbeginn nicht zu spüren. Im Gegenteil: Das Landeszentrum Gesundheit meldet erneut gestiegene Werte.

wn

Das LZG meldet 56 neue Corona-Infektionen im Kreis Herford. Foto: imago images/Martin Wagner

Wie das Institut auf seinem Online-Dashboard mitteilt, sind seit dem Wochenende wieder 56 neue Corona-Infektionen im Kreis Herford registriert worden. Damit liegt die Zahl der Menschen, die sich seit Pandemieausbruch infiziert haben, kreisweit bei 9.955.

Der Inzidenzwert klettert um 12 Punkte auf einen Wert von 185,2. Damit liegt der Kreis knapp unter dem landesweiten Durchschnitt von 186,8 (+3,6). Am höchsten ist die Inzidenz in Ostwestfalen-Lippe derzeit in Bielefeld: 222,9 (+6,3) und im Kreis Gütersloh: 214,8 (-3,3).

Die Anwendung der sogenannten „Notbremse“ – der dritten Stufe des Infektionsschutzgesetzes – wird demnach ab Dienstag zum Tragen kommen. Dann schließen die meisten Einzelhandelsgeschäfte und die Schulen.

Startseite
ANZEIGE