1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bünde
  6. >
  7. Kreis Herford: Storchennest muss abgebaut werden

  8. >

Grundstückseigentümer Knübel klagt gegen Anordnung zum Abbau in Bünde – Tiere wegen naher Windräder in Gefahr?

Kreisverwaltung: „Das Storchennest muss weg“

Bünde

Das Storchennest im Landschaftsschutzgebiet in Ahle muss abgebaut werden. Das fordert der Kreis Herford von Philipp Knübel, dessen Vater, Unternehmer Hans Knübel, den Horst 2002 auf seinem Grund errichtet hatte. Gegen diese Aufforderung des Kreises hat Philipp Knübel Klage eingereicht.

Von Kathrin Weege

Seit 2002 steht der Horst in Ahle, seit 2018 brüten dort Störche. Knapp 20 Jahre nach der Errichtung meint der Kreis Herford, dass das Nest entfernt werden soll. Das sehen Storchenfreunde ähnlich. Sie halten die Nähe zu den Windrädern in Bruchmühlen für gefährlich. Der Kreis hat schon eine Alternativfläche im Auge. Foto: Kathrin Weege

Der Kreis hatte angemahnt, dass das Nest dort einst illegal – es habe keine Genehmigung dafür gegeben – errichtet worden sei. Tierschützer hatten zudem immer wieder die gefährliche Nähe zu den Windrädern in Bruchmühlen kritisiert, die bald abgerissen und durch eines in größerer Form ersetzt werden sollen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE