1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Lehrpfad hilft den Bienen

  8. >

Imkerverein Bünde beschert Museum einen ganz besonderen Vorgarten

Lehrpfad hilft den Bienen

Bünde  (WB). Bünde hat als erste Kommune in OWL einen eigenen Bienenweiden-Lehrpfad – und kann so nebenbei das Stadtbild aufhübschen. Samstagnachmittag wurde der Pfad auf der Museumsinsel vom Imkerverein seiner Bestimmung übergeben.

Raphael Steffen

Die Mitglieder des Imkervereins Bünde und Umgebung um ihren Vorsitzenden Hans-Dieter Stevens (Dritter von links) konnten den Lehrpfad gemeinsam mit Gärtner Rudi Seggelmann (Vierter von links), Malte Rompf (Regionalleiter Volksbank, Fünfter von links), dem stellvertretenden Bürgermeister Martin Lohrie (rechts) und Ralf Grund vom Stadtmarketing (Vierter von rechts) einweihen. Foto: Raphael Steffen

»Ein solcher Pfad ist in NRW ganz selten«, erklärte Vereinsvorsitzender Hans-Dieter Stevens. Entlang des Wegs sind zahlreiche Staudengewächse gepflanzt, die auch in einer Bünder Gärtnerei erworben werden können.

»Es sind Bienennährgehölze, die mehrjährig wachsen«, erläutert Gärtner Rudi Seggelmann. »Im Sommer und Herbst wird hier schon alles zugewachsen sein«, ist er sich sicher. Stevens dankte ihm und weiteren Finanziers für ihre Unterstützung. Die Anlage wurde von der Volksbank gesponsert.

Für den stellvertretenden Bürgermeister Martin Lohrie war vor allem die gute Zusammenarbeit zwischen Museum und Imkerverein Grund zur Freude: »Der Pfad bietet eine wunderbare Verknüpfung mit dem Museum, und der Vorgarten ist zu einem schönen Eyecatcher geworden.«

Lohrie und Stevens wünschen sich, dass auch Schulklassen den Lehrpfad besuchen, um das Thema Bienenhilfe weiter ins Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen. Das Bienensterben greife weiter um sich, viele Völker fänden nicht mehr genug Blüten. Für die Honigernte sieht es dieses Jahr auch schlecht aus: »Es ist zu kalt«, informiert Stevens.

Startseite