1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Mehr als 50 Prozent Mutationsfälle

  8. >

Kreis Herford meldet 34 neue Corona-Infektionen

Mehr als 50 Prozent Mutationsfälle

Kreis Herford (WB)

Der Kreis Herford meldet 34 neue Corona-Infektionen. Derzeit gibt es 254 aktuell bestätigte Fälle – davon sind 140 bestätigte Mutationsfälle. Der Inzidenzwert steigt um 2,8 auf 62,7.

wn

Das ist die Verteilung der Infektionen im Kreis Herford. Foto: Kreis Herford

Seit Mittwoch, 3. März, sind 7 weitere Mutationsfälle bekannt geworden. Insgesamt haben sich damit seit Anfang Februar 152 Menschen mit Wohnsitz im Kreis Herford mit einer Mutationsvariante des Corona-Virus infiziert.

„Die Zahl der Infektionen ist derzeit sehr schwankend und leicht steigend. Mehr als die Hälfte der aktuell bestätigten Infektionen sind bestätigte Mutationsfälle. Das zeigt uns einmal mehr, wie unberechenbar die Dynamik der Pandemie ist“, fasst Landrat Jürgen Müller zusammen.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (47), Spenge (13), Bünde (47), Löhne (31), Vlotho (10), Enger (39), Rödinghausen (14), Hiddenhausen (20) und Kirchlengern (33). Die Zahl der Todesfälle bleibt bei 138.

22 Patienten mit einer Covid-19-Infektion werden in den Krankenhäusern behandelt (davon 14 mit Wohnsitz im Kreis Herford). Hiervon werden 6 intensivmedizinisch betreut, 5 davon sind beatmungspflichtig. In 10 Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe sind 31 Bewohner und Patienten sowie 20 Beschäftigte infiziert. In 7 Kitas gibt es Infektionen bei 3 Kindern und 5 Mitarbeitern. In 17 Schulen sind 21 Schüler infiziert.

Startseite
ANZEIGE