1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Mit der Geduld am Ende

  8. >

Wirrwarr im Corona-Lockdown: Bünder Einzelhändler attestieren der Politik allgemeines Versagen

Mit der Geduld am Ende

Bünde (WB)

Erst Teil-Lockdown mit „Click & Meet“, dann Aufhebung der Beschränkungen durch das OVG Münster, anschließend Verschärfung der Auflagen durch die NRW-Landesregierung und ab Montag, 29. März, wieder die Schließung zahlreicher Geschäfte – die Bünder Einzelhändler sind genervt. Sie werfen der Politik Unfähigkeit und Versagen vor.

Hilko Raske

Wer bei „Click & Meet“ ins Bünder Modehaus möchte, muss durch eine Einlasskontrolle. Birgit Bock überprüft, ob alle Vorgaben eingehalten werden. Foto: Hilko Raske

Die Freude der Einzelhändler währte nur wenige Stunden. Nachdem am Montagmorgen bekannt geworden war, dass das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster die Beschränkungen im NRW-Einzelhandel vorläufig außer Vollzug gesetzt hatte, galt auf einmal die alte Regelung, die eine Kundenbegrenzung auf eine Person pro 10 Quadratmeter Verkaufsfläche beziehungsweise pro 20 Quadratmeter für die 800 Quadratmeter übersteigende Gesamtverkaufsfläche vorsieht. In der Bünder Innenstadt entfernten einige Geschäfte daraufhin umgehend Schilder, mit denen auf „Click & Meet“ hingewiesen wurde. Die Kunden nahmen das dankbar zu Kenntnis, die Läden waren auf einmal im Vergleich zu den vergangenen Wochen relativ voll.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!