1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bünde
  6. >
  7. Mittelaltermarkt in Bünde lockt tausende Besucher

  8. >

Auf der Museumsinsel konnten am Pfingstwochenende Erinnerungsfotos am Pranger geschossen werden

Mittelaltermarkt in Bünde lockt tausende Besucher

Bünde

Ritter, Barden und Folterknechte haben sich am Pfingstwochenende in Bünde versammelt. Mit zahlreichen Vorführungen und Mitmach-Aktionen begeisterten die Aussteller des Mittelaltermarktes tausende Besucher. Der Markt ist am Pfingstmontag bis 17 Uhr geöffnet.

Von Sonja Töbing

Sebastian Lindemann alias Kasimir von Tingingen (rechts) präsentierte alte Folter- und Bestrafungsinstrumente. Der zehnjährige Tim Henri wurde von ihm an den Pranger gestellt – natürlich nur fürs Foto. Foto: Sonja Töbing

"Es fühlt sich an wie nach Hause kommen“, sagt Marcus Brandt mit einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen und schaut sich im Garten des Bünder Museums um. Ritter, Barden, Folterknechte und so manche holde Maid verwandelten das Gelände am Pfingstwochenende in ein mittelalterliches Gelage, überall gab es Vorführungen und Mitmach-Möglichkeiten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE